/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

ENpS-Rollout 12: Organisieren Sie Einführungskurse

Diese Seite wurde seit 9 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

Heike SchaumburgDoreen PrasseTechnische Grundkompetenzen in Anfängerkursen vermitteln: In vielen Interviews mit den Lehrerinnen und Lehrern wurde festgestellt, dass die inhaltliche Arbeit mit Notebooks im zweiten Jahr einen deutlichen Schritt nach vorn gemacht hat, während das erste Jahr der Notebook-Nutzung dadurch gekennzeichnet war, dass viel Zeit darauf verwendet werden musste, den Schülern technische Basiskompetenzen zu vermitteln. Eine Möglichkeit, den Übergang zur inhaltlichen Arbeit zu beschleunigen, ist es, grundlegende technische Kompetenzen vorab in einem Einführungskurs zu vermitteln. Einige Schulen praktizieren bereits ein solches Vorgehen, indem die Schüler in Klasse 6 einen Computer-Grundkurs besuchen oder zu Beginn des Projekts an einem Technik-Workshop teilnehmen. In diesem Zusammenhang sollte auch über die Vermittlung des Tastaturschreibens nachgedacht werden, da teilweise berichtet wurde, dass die unterschiedlichen Schreibgeschwindigkeiten der Schüler in manchen Klassen den Unterricht behinderten.
Von Heike Schaumburg, Doreen Prasse, Karin Tschackert, Sigrid Blömeke in der Broschüre Lernen in Notebook-Klassen (2007)
Beat Döbeli HoneggerIn einem ENpS-Programm sollte das Notebook im Allgemeinen persönliches Werkzeug und nicht Thema des Unterrichts sein. Der Umgang mit diesem neuen Werkzeug will aber gelernt sein. Einführungskurse helfen, den Einstieg zu erleichtern.
Überlegen Sie sich, wie die Studierenden in das neue Arbeitsinstrument eingeführt werden. Was muss alles vermittelt werden? Sind der Umgang mit einem Notebook (Sorgfalt, Batteriepflege, Stromspareinstellungen) und grundlegende IT-Sicherheitskonzepte (Virenschutz, Sicherheitskopien, Umgang mit Passwörtern) allgemein bekannt? Ist das Schreiben im Zehnfingersystem ein Problem?
Versuchen Sie mit Einführungskursen in den ersten Wochen alle neu ausgerüsteten Studierenden mit der grundlegenden Handhabung der Geräte vertraut zu machen. Gleichzeitig können auch Rechte und Pflichten der Studierenden im Zusammenhang mit dem ENpS-Programm besprochen werden.
Beachten Sie den ungleichen IT-Wissensstand unter den Studierenden. Einige sind absolute Profis, andere wollen nicht sehr viel mit Computern zu tun haben. Ja nach Schule können evtl. ältere oder computerbegeisterte Studierende die neu ausgerüsteten AnfängerInnen unterstützen.
Von Beat Döbeli Honegger, Rolf Stähli in der Broschüre Empfehlungen zur Planung und Umsetzung eines Ein-Notebook-pro-Studentin Programms (2001)

iconVerwandte Begriffe


Begriffe
Ein Notebook pro StudentIn (ENpS)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 47
Webzugriffe auf diese Aussage 1212311121225121121114672144531343122211421321110344710112814111321113131141543223
20012002200320042005200620072008200920102011201220132014201520162017