/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

Buch x Vernetzung = Interaktion

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerDigitale Bücher lassen sich neben Text und Bildern auch mit Tönen und Videos ausstatten, damit werden sie zu multimedialen Werken.
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 (2016) im Text Wie sieht die Zukunft von Schulbüchern aus?
Werner HartmannDie Möglichkeiten zur Vernetzung erlauben es den Lernenden, sich beim «Lesen» eines digitalen Lehrmittels mit anderen Lernenden zu vernetzen, sich gegenseitig Fragen zu stellen und Antworten zu geben oder gemeinsam Lösungen und eigene Beiträge zu erarbeiten.
Von Werner Hartmann, Markus Michel, Markus Kneubühler, Urs Meier, Enikö Parragne, Claudia Pfefferle, Ruedi Schenk, Markus T. Schmid, Edwin Steiner, Alexander Wymann, Stefan Zurkirchen im Buch Persönliche Geräte ans Schulnetz (2013)
Beat Döbeli HoneggerDass multimediale Elemente wie Tierlaute in der Biologie, historische Filmausschnitte im Geschichtsunterricht oder Originalstimmen im Fremdsprachenunterricht didaktische Potenziale bieten, weil die Inhalte dadurch motivierender, vielfältiger und anschaulicher präsentiert werden können, ist nichts grundlegend Neues. Multimediale Lehrmittel entstanden bereits Ende der 1980er-Jahre in Form von CDs und später DVDs. Auch die Literatur zur Frage, ob und wie Multimedia lernförderlich sei, ist entsprechend zahlreich.
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 (2016) im Text Wie sieht die Zukunft von Schulbüchern aus?
Oliver OttNeben der Interaktion mit dem Computer lassen sich mithilfe des lntemets auch Vernetzungen zwischen den Lesern eines Buches realisieren. Dienste wie www.inkling.com bieten die Möglichkeit, eigene Notizen öffentlich anderen Lesern zur Verfügung zu stellen und sich unmittelbar im Buch darüber auszutauschen (s. Abb. 4). Für Lehrmittel eröffnen sich ganz neue didaktische Möglichkeiten: Lerngruppen können unmittelbar im Lehrbuch orts- und zeitunabhängig gezielt zu einzelnen Themenstellungen diskutieren oder Inhalte erarbeiten.
Von Oliver Ott in der Zeitschrift Tablets in der Schule im Text Trends bei digitalen Schulbüchern (2013)
Beat Döbeli HoneggerDigitale Lehrmittel können in drei Dimensionen über das gedruckte Lehrmittel hinausgehen: Sie können multimedialer sein, sie können interaktiver sein, und sie können die Lernenden untereinander und mit der Lehrperson vernetzen. Alle drei Dimensionen haben das Potenzial, den Lernerfolg zu steigern. Multimediale Teile eines Lehrmittels können die Attraktivität des Lehrmittels steigern und gewisse Sachverhalte besser darstellen. Geschickte Interaktivität kann die Beschäftigung mit den zu lernenden Inhalten fördern. Auch die verstärkte Interaktion zwischen den Lernenden und der Lehrperson kann die Auseinandersetzung mit den Inhalten fördern.
Von Beat Döbeli Honegger in der Zeitschrift hep magazin 1/2012 im Text Schule muss sinnvollen Nutzen aufzeigen (2012)

icon10 Vorträge von Beat mit Bezug

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 931411133151
Webzugriffe auf diese Aussage 10812212131224216312314974710347121613203233381124341510864252
201220132014201520162017