/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Aussagen

BYOD (freiwilliges) hat einen geringeren Erwartungsdruck als eine 1:1-Ausstattung

Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerBei obligatorischen Eins-zu eins-Ausstattungen, egal ob privat oder schulisch finanziert, herrscht ein gewisser Erwartungsdruck, dass die beschafften Geräte auch häufig eingesetzt werden und sich dadurch der Unterricht verändert. Dieser Erwartungsdruck kann Lehrpersonen abschrecken. Freiwilliges BYOD erlaubt hingegen das dosierte Experimentieren mit persönlichen Geräten im Schulzimmer. Da niemand explizit für den Schulgebrauch Geräte beschafft hat, stört sich niemand daran, wenn BYOD zum Beispiel nur probeweise an einem Tag der Woche praktiziert wird.
Von Beat Döbeli Honegger im Buch Mehr als 0 und 1 (2016) im Text Wie viele Computer braucht es in der Schule?

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf diese Aussage 4
Webzugriffe auf diese Aussage 47223342264546
201520162017