/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Dueck's Trilogie

Omnisophie - Supramanie - Topothesie, 3 Bände im Schuber
,
Buchcover
Diese Seite wurde seit 12 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli HoneggerDies ist eine Sammelbox mit den drei Büchern Inhaltsangaben sind auf den jeweiligen Biblionetzseiten zu finden.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 05.08.2005
Gunter DueckEines Tages wusste ich plötzlich, dass mir der Sinn des Lebens "eingefallen" war. Ich behielt das erst lieber für mich und verriet mich nur meiner Frau. Die aber lächelte ganz unbestimmt und wie in Sorge. Da begann ich, alles in einem groß angelegten dreibändigen Werk aufzuschreiben. In allen Pausen, während der Flüge und in Zügen. Einen Band schrieb ich über das Denken der Menschen, einen über das tägliche niedrige Überleben um niedrigen Gewinn und einen über das artgerechte Zusammenleben der Menschen. Es gibt drei Hauptsorten von Menschen: Die Richtigen, die Wahren und die Natürlichen. Das sind die Prototypen für Vernunft, Intuition und Instinkt. Wenn sie schlechte Laune haben, wird Vernunft kontrollierend und strafend, gerät Intuition ins Tagträumen oder Weltwehklagen, schlägt Instinkt in Lustsucht oder Gewalt um. Die meisten Weltlehren vergleichen eine Sorte in der guten Form mit einer anderen in der schlechten! Vernunft steht über dem Trieb! Überich über dem Es! Die Erbsünde ist im Leib! Die Idee Platons steht über der Rationalität des Aristoteles. Schopenhauer sieht den Primat des Willens (des Instinktes). Maslow stellt die Ziele der Intuition (Selbstverwirklichung) pyramidal höher als die des Willens ("Grundbedürfnisse"). Buddhisten ist Intuition heilig und Konfuzianern die edle Pflicht der Vernunft... Tja, und ich "entlarve" diese philosophische Technik und schreibe es einmal zum Nutzen im täglichen Leben so, wie es nach meiner Meinung richtig ist. Es gibt einfach drei echt gute Menschenarten. Wenn wir das sehen - hört der Streit dann einmal auf? Und wir beginnen, Menschen artgerecht zu behandeln?
Von Gunter Dueck im Buch Dueck's Trilogie (2005)

iconDieses Buch erwähnt...

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Dueck's TrilogieD--120053540277226SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Dieses Buch ins Biblionetz aufgenommen hat. Er hat Dieses Buch einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Dieses Buch 2
Webzugriffe auf Dieses Buch 
2005200620072008200920102011201220132014201520162017