/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Bring your own device (BYOD) in der Volksschule

Masterarbeit im MAS Social Informatics
Armin Lüchinger ,   
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Das Ziel des Autors ist es zu evaluieren, ob die Umsetzung einer BYOD-Strategie an einer Primarschule im Kanton St.Gallen zum derzeitigen Zeitpunkt möglich wäre. Eben-falls möchte der Autor einen Leitfaden zur Unterstützung der Umsetzung einer BYOD-Strategie an einer Volksschule erstellen.
Von Armin Lüchinger in der Masterarbeit Bring your own device (BYOD) in der Volksschule (2014)
Im Rahmen der Masterarbeit möchte der Autor untersuchen, ob und unter welchen Be-dingungen der Ansatz des „Bring your own device“ in den Primarschulen des Kantons St.Gallen umgesetzt werden kann. Folgende Fragen sollen im Rahmen der Masterarbeit bearbeitet werden:
  • Kann der Ansatz des „Bring your own device (BYOD)“ bereits in der Primarschule umgesetzt werden?
    • Verfügen die Familien über genügend Geräte?
    • Sind die Eltern bereit, die digitalen Geräte zur Verfügung zu stellen?
    • Sind die Schulen und Lehrpersonen bereit die Geräte einzusetzen?
  • Welche Fragen müssen bei der Umsetzung beachtet werden?
    • Finanzielle Fragestellungen
    • Soziale Fragestellungen
    • Technische Fragestellungen
    • Organisatorische Fragestellungen
Von Armin Lüchinger in der Masterarbeit Bring your own device (BYOD) in der Volksschule (2014)
In der vorliegenden Masterarbeit wird untersucht, ob und unter welchen Bedingungen die Strategie des Bring your own device, kurz BYOD, bereits auf der Primarstufe der Volks-schule umgesetzt werden könnte. Für die Untersuchung wurden mittels quantitativer Um-frage in fünf Schulhäuser im St.Galler Rheintal Eltern von Primarschülerinnen und Primar-schülern sowie die Lehrpersonen der Schulhäuser befragt. Ausserdem wurde ein Leitfa-deninterview mit einer Schulleitung, sowie einer ICT-Verantwortlichen geführt. Die Antwor-ten aus der Elternbefragung (322 Haushaltungen) zeigen, dass in fast allen Elternhäusern (99%) mobile, internetfähige Geräte zur Verfügung stehen. Auch die befragten Lehrper-sonen (38 Lehrerinnen und Lehrer) sind sehr gut mit mobilen, internetfähigen Geräten ausgestattet. Der Gerätebesitz unter den 492 Kindern, welche in den Haushalten leben, steigt mit zunehmendem Alter stark an. So besitzen von den Kindern der 1. bis 3. Klasse im Schnitt 21% ein mobiles, internetfähiges Gerät, bei Kindern der 4. bis 6. Klasse sind es im Schnitt bereits 68%. Die Eltern sind mehrheitlich (65%) nicht bereit, den Kindern die privaten Geräte für das Lernen in die Schule mitzugeben, wobei die Ablehnung in den höheren Klassen deutlich tiefer ausfällt. Die Eltern sowie die Lehrpersonen stehen der Einführung von BYOD im Schulhaus negativ gegenüber. Die Lehrpersonen wünschen sich aber dennoch, dass die Einführung ab der 4. Klasse vertieft geprüft wird.
Aktuell scheint die Einführung von BYOD auf der Primarstufe aufgrund der Widerstände bei Eltern und Lehrpersonen noch schwierig umsetzbar zu sein. Die Bedingungen, unter welchen BYOD eingeführt werden kann, müssen mit allen Beteiligten genau geklärt wer-den. Wichtig ist auch die Sicherstellung der Gleichbehandlung aller Schülerinnen und Schüler. Dennoch könnte die Strategie in der nahen Zukunft mehrheitsfähig werden, wenn der Gerätebesitz weiter zunimmt und die Eltern und Lehrpersonen vermehrt über die Vor-teile des geräteunterstützten Lernens aufgeklärt werden können.
Von Armin Lüchinger in der Masterarbeit Bring your own device (BYOD) in der Volksschule (2014)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Masterarbeit erwähnt...


Personen
KB IB clear
Herbert Altrichter, Taiga Brahm, Jonathan P. Costa, Beat Döbeli Honegger, Guido Estermann, Sarah Genner, Bardo Herzig, Anna-Lena Huber, Mal Lee, Martin Levins, Microsoft, Christian Neff, Jacqueline Olivier, Peter Posch, Marc Prensky, Daniel Süss, Christian Swertz, Frank Thissen, Gerhard Tulodziecki, Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz, Gregor Waller, Philippe Wampfler, Isabel Willemse

Aussagen
KB IB clear
BYOD in der Schule ist ökologisch sinnvoll
BYOD in der Schule ist ökonomisch sinnvoll
Kinder benötigen reale und nicht virtuelle Erfahrungenchildren need real and not virtual experiences

Begriffe
KB IB clear
BYODbring your own device, Datenschutz, Digital ImmigrantsDigital Immigrants, Digital NativesDigital Natives, Elternparents, Familiefamily, Gesundheithealth, Informationsgesellschaftinformation society, Internetinternet, Kinderchildren, LehrerInteacher, Lernenlearning, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, mobile learningmobile learning, Ökologieecology, Primarschuleprimary school, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Unterricht, Wireless Computing an Schulen, WLAN / Wireless LANWireless LAN
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1990Lehrer erforschen ihren Unterricht (Herbert Altrichter, Peter Posch) 2, 3, 1, 3, 3, 3, 1, 3, 1, 3, 2, 11691443
2002Computer & Internet im Unterricht (Gerhard Tulodziecki, Bardo Herzig) 7, 4, 5, 5, 1, 7, 4, 8, 4, 2, 7, 6283461890
2007     Ne(x)t Generation Learning (Sabine Seufert, Taiga Brahm) 12, 7, 11, 5, 8, 5, 6, 11, 8, 8, 8, 6257061232
2011    The Digital Divide (Mark Bauerlein) 4, 7, 6, 5, 8, 26, 57, 38, 37, 22, 25, 221463422580
2012  Digital Learning for All, Now (Jonathan P. Costa) 3, 1, 2, 1, 2, 1, 2, 1, 3, 2, 2, 133180
2013   Bring Your Own Technology (Mal Lee, Martin Levins) 5, 3, 1, 1, 2, 2, 2, 4, 2, 3, 1, 1361125
2013    JAMES-Studie 2012 (Isabel Willemse, Gregor Waller, Daniel Süss, Sarah Genner, Anna-Lena Huber) 7, 5, 6, 8, 9, 3, 8, 3, 7, 5, 7, 420344364
2013    Facebook, Blogs und Wikis in der Schule (Philippe Wampfler) 8, 5, 6, 4, 7, 5, 10, 5, 8, 10, 4, 313663390
2013    Mobiles Lernen in der Schule (Frank Thissen) 5, 7, 5, 2, 9, 5, 7, 8, 13, 3, 4, 13137613386
2013    Schulblatt 5/201310, 10, 8, 4, 7, 4, 10, 11, 9, 5, 8, 63646407
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2001    Digital Natives, Digital Immigrants (Marc Prensky) 10, 10, 14, 12, 9, 9, 12, 12, 12, 9, 6, 121109121966
2007Social Software und Personal Broadcasting (Taiga Brahm) 1, 4, 1, 2, 2, 2, 1, 3, 4, 1, 1, 28192435
2009    Wenn das iPhone im Schulalltag Einzug hält (Christian Neff, Guido Estermann) 2, 3, 2, 2, 2, 1, 3, 5, 5, 2, 3, 42164301
2010    Smartphones im Klassenzimmer (Christian Swertz) 2, 5, 1, 5, 3, 4, 1, 2, 5, 6, 2, 17151325
2010    Smart mit Phone? (Beat Döbeli Honegger) 2, 3, 4, 2, 2, 4, 2, 6, 3, 2, 1, 3283268
2013    'Die digitalen Medien werden den Unterricht nicht revolutionieren' (Beat Döbeli Honegger, Jacqueline Olivier) 6, 7, 8, 5, 4, 7, 5, 10, 7, 4, 4, 32173313
2013    Bring Your Own Device (BYOD) - Lernen mit dem eigenen Gerät (Microsoft, Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz) 4, 6, 4, 4, 4, 6, 4, 2, 6, 4, 6, 63206199

iconDiese Masterarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Bring your own device (BYOD) in der Volksschule: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 579 kByte; WWW: Link OK 2017-03-28)
LokalBring your own device (BYOD) in der Volksschule: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 8386 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Masterarbeit

Beat hat Diese Masterarbeit während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Masterarbeit 314
Verweise von dieser Masterarbeit 5215
Webzugriffe auf Diese Masterarbeit 61313178126144538141610111357102183416107275694666
2014201520162017