/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Fragen

Wie ist das Image der Informatik?

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBemerkungen

Das Informatikstudium hat noch immer das falsche Image der Nerds, die für sich allein im Kämmerlein programmieren. Wir geben uns grosse Mühe, dieses Image zu korrigieren. Auch Informatiker arbeiten zusammen und produzieren spannende Dinge.
Von Lino Guzzella im Text «Zürich soll ein Tech-Biotop sein» (2017) auf Seite 37
Werden informationstechnische Fragestellungen im Unterricht eher einseitig auf abstrakter mathematischer oder technischer Ebene kommuniziert, so wirken diese uninteressant für Mädchen (vgl. Ripke/Siegeris, 2012, S. 333; Margolis/Fisher, 2002, S. 120).
Von Friederike Klan im Journal Ada Lovelace (2016) im Text Informatik - reine Männersache?
Deswegen werden derzeit in der ganzen Deutschschweiz massenweise Primarlehrer weitergebildet. Für viele ist Informatik Neuland. "Die kommen mit ganz schrägen Vorstellungen zu uns in die Weiterbildung", sagt Beat Döbeli, Professor für Informatik- und Mediendidaktik an der PH Schwyz. "Sie haben das Gefühl, Informatik ist Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationssoftware. Sie sind dann sehr erstaunt, dass sie dann bei uns Programmieren lernen."
Von Sabine Olff im Text Mit Bits und Bytes umgehen (2018)
Ludger HumbertInformatik gilt als schwierig und kaum erlernbar, sodass ausschließlich dazu geborene "Nerds" mit fehlender Sozialkompetenz Zugang zu informatischem Wissen haben. Das kaum zur Identifizierung reizende Persönlichkeitsbild dieses "Nerds", die vermeintliche Unkontrollierbarkeit von Informatiksystemen (geringe Kontrollüberzeugung) und die Unerreichbarkeit eigener informatischer Kompetenz (niedriges Informatikselbstkonzept) - all dies hält junge Menschen davon ab, sich gestaltend mit Informatik zu beschäftigen.
Von Ludger Humbert, Dorothee Müller im Journal Coding (2017) im Text Pflichtfach Informatik auf Seite 9
  • Das Bild der Informatik ist geprägt von gängigen Anwendungsprogrammen
  • Die Hälfte erkennt Informatik als Grundlagen- und Ingenieurswissenschaft
  • Interesse an Informatik ist vorhanden - aber geht es in die richtige Richtung?
  • Informatik wird als Bildungsgut und Grundlage für die Wirtschaft anerkannt - Unsicherheit bezüglich Berufsaussichten
  • Das Image des Informatik-Berufs: Grundsätzlich positiv, aber wenig Führungsmöglichkeiten und geringe Arbeitsplatzsicherheit
  • Persönlichkeit von Informatiker/innen - ein Klischee?
  • Grosse Unterschiede zwischen den Geschlechtern
  • Geschlechtsspezifische Studien- und Berufswahl, nur wenige wählen Studienfach Informatik
Von Anja Umbach-Daniel, Armida Wegmann im Buch Das Image der Informatik in der Schweiz (2008)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon21 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.