/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Von der Funktion zum Objekt

Informatik für die Sekundarstufe I
Zu finden in: Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (Seite 27 bis 42), 2005  
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Peter HubwieserAusgehend von einigen grundsätzlichen Postulaten für einen allgemein bildenden Informatikunterricht in der Sekundarstufe 1 wird ein möglicher Lernweg skizziert, der vom einem ersten Funktionsbegriff (Black-Box-Sicht) ausgehend über Datenmodellierung, Zustandskonzepte und Algorithmusbegriff zu einer Glass-Box-Sicht auf Funktionen führt und damit alle Voraussetzungen für die Beherrschung objektorientierter Konzepte schafft. Alle erlernten Konzepte werden dabei möglichst früh in praktischer Arbeit mit passenden Werkzeugen (aus dem Standardsoftware- bzw. Programmiersprachenbereich) veranschaulicht, angewandt erprobt und vertieft. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt dabei auf den funktionalen Konzepten, die sich derzeit in einer ersten Erprobungsphase für den flächendeckenden Einsatz (ab 2007 im regulären bayerischen Pflichtfach Informatik in den Jahrgangsstufen 8 – 10) befinden.
Von Peter Hubwieser im Konferenz-Band Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (2005) im Text Von der Funktion zum Objekt

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt...


Personen
KB IB clear
Peter Hubwieser, Siglinde Voß

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, Bildungeducation (Bildung), Datendata, Datenmodellierung, divide and conquerdivide and conquer, Funktionale Modellierung, Gruppenarbeitgroup work, Informatikcomputer science, Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Informatikunterricht in der Schule, Lernenlearning, Modellmodel, Modellierender Ansatz, Partnerarbeit, Programmierenprogramming, Programmiersprachenprogramming languages, Softwaresoftware, Sprachelanguage, Standardsoftwarestandard software, Unterricht, Werkzeugetool
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2000     Didaktik der Informatik (Peter Hubwieser) 15, 15, 28, 16, 22, 16, 9, 8, 16, 11, 10, 1370134136228
2002  SEC III Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Yvonne Büttner, Volker Claus, Helene Godinet, Raymond Morel, Robert Munro, Sigrid E. Schubert, Deryn Watson, Raul Wazlawick, Tom J. van Weert) 10, 10, 9, 16, 12, 8, 7, 12, 5, 7, 9, 111687113001
2003  Informatics and the Digital Society (Tom J. van Weert, Robert Munro) 5, 5, 3, 9, 9, 4, 2, 3, 4, 4, 9, 6167861816
2003     Schulinformatik in Österreich, quo vadis? (Peter Micheuz) 3, 3, 6, 5, 1, 4, 3, 2, 2, 1, 4, 665361147
2005  Unterrichtskonzepte für informatische Bildung (Steffen Friedrich) 30, 30, 30, 24, 24, 22, 15, 19, 25, 21, 22, 2461416244789
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2002Object Models of IT-Systems supporting Cognitive Models in Novice Courses of Informatics (Peter Hubwieser) 1, 1, 1, 1, 4, 1, 2, 2, 41, 7, 2, 2362960
2003Muss es gleich ein Pflichtfach sein? (Peter Hubwieser) 1500
2005    Informatische Bildung in Anwenderschulungen (Siglinde Voß) 11400

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Einzelarbeit, LehrerIn, Schule

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon3 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Von der Funktion zum Objekt: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 244 kByte; WWW: Link OK 2019-05-11)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.