/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

ICT-Kompetenzen für die wissenschaftliche Tätigkeit

Lukas Emanuel Fässler
Zu finden in: Das 4-Schritte-Modell, 2007    
Diese Seite wurde seit 9 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In der wissenschaftlichen Ausbildung vieler Fachrichtungen hat die Informatik die Stellung einer wichtigen Enabling Science inne. In diesem Kapitel wird diskutiert, welche Kompetenzen im Umgang mit den Informations- und Kommunikations- Technologien (ICT) für angehende Wissenschafterinnen und Wissenschafter von Interesse sind. Die Vermittlung von ICT-Kompetenzen erfordert das Herstellen eines realistischen Kontextes. Um dies zu erreichen, haben wir den Begriff des Informationsarbeitsplatzes eingeführt, bei dem der Computer als universelles Arbeitsinstrument einer professionellen wissenschaftlichen Datenverarbeitung betrachtet wird. Damit sollen sich die Lernenden mit entsprechender Unterstützung ausgewählte ICT-Kompetenzen aneignen können.
Von Lukas Emanuel Fässler in der Dissertation Das 4-Schritte-Modell (2007) im Text Einleitung und Übersicht auf Seite 14

iconBemerkungen

Beat Döbeli HoneggerIn dieser Dissertation fehlt mir ein Glossar mit den Definitionen wichtiger Begriffe. So werden zwar die Begriffe "Information" und "Wissen" definiert, nicht aber der Begriff "Daten". Es ist mir darum schwer möglich, den Satz "Während der Umgang mit digitaler Information heute weitgehend ohne Informatik-Konzepte bewältigt werden kann, sind für den Umgang mit digitalen Daten Verständnis und Anwendung von Konzepten und Methoden der Informatik erforderlich." (Seite 41) zu interpretieren. Auch für die zentralen Begriffe "Informatik-Konzepte" und "Informatik-Kompetenzen" wären Definitionen hilfreich. Die Begriffe werden zwar im Kapitel 3 häufig verwendet, ich habe aber keine Definitionen dafür gefunden.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 16.04.2008
Beat Döbeli HoneggerEin weiterer Abschnitt, dessen Aussage mir nicht klar wird:

"Der Umgang mit digitaler Information unter dem Einsatz von Informations- und Kommunikations- Technologien (ICT-Literacy) stellt eine Spezialisierung der Information- Literacy dar. Durch die Möglichkeiten, mit dem Computer Information zu manipulieren und kommunizieren, hat die ICT-Literacy eine neue Dimension erhalten." (Seite 42)

Im ersten Satz wird ICT-Literacy als Umgang mit digitalen Daten unter Verwendung von ICT definiert. Im zweiten Satz ist die Rede davon, dass der Computer die ICT-Literacy um eine neue Dimension erweitert. Mir ist nicht klar, was die Erweiterung ist, denn für mich ist ein Computer Teil von ICT, also bereits in der Definition im ersten Satz enthalten.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 20.04.2008

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Lawrence Snyder

Begriffe
KB IB clear
Datendata, ICT literacyICT literacy, Informationinformation, Informationskompetenzinformation literacy, Kompetenzcompetence, Wissen, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
2003Fluency with Information Technology (Lawrence Snyder) 2, 1, 3, 2, 2, 1, 1, 2, 1, 2, 3, 6406224

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 3
Verweise von diesem Kapitel 9
Webzugriffe auf dieses Kapitel 83613241322214251253252413128102171124338321114231513113221245854101311161314311383226221322835156412
2008200920102011201220132014201520162017