/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Hemmende und förderliche Faktoren des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht

Empirische Befunde und forschungsmethodische Probleme
Zu finden in: Jahrbuch Medienpädagogik 9 (Seite 29 bis 50), 2011   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Dominik PetkoDie Ausführungen haben den Versuch unternommen, die methodischen Schwierigkeiten aufzuzeigen, mit standardisierten Verfahren zu gesicherten Aussagen zum ICT-Einsatz von Lehrpersonen und seinen Bedingungen zu gelangen. Die Resultate spiegeln, trotz der ausführlich dargelegten methodischen Einschränkungen ihrer Aussagekraft, die erwarteten Zusammenhänge: Gute Infrastruktur, ausreichende Kompetenzen und förderliche Einstellungen sind wesentliche Bedingungen für eine erhöhte Nutzungsfrequenz von ICT im Unterricht, ohne dass sich diese aus den genannten Faktoren jedoch vollständig erklären ließe.
Von Dominik Petko im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 9 (2011) im Text Hemmende und förderliche Faktoren des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht auf Seite 46
Dominik PetkoIn den letzten Jahren hat eine Reihe von Studien gezeigt, dass in deutschen und schweizerischen Schulen Computer und Internet zwar zunehmend zur Verfügung stehen, diese jedoch nur verhältnismäßig selten im Unterricht eingesetzt werden (vgl. Korte/Hüsing 2006; Shewbridge/Ikeda/Schleicher 2006). Angesichts der Größenordnung der getätigten Investitionen in Infrastruktur und Weiterbildung und auch angesichts der hohen Priorität, die dem Thema ICT (d. h. Informationsund Kommunikationstechnologien) in politischen Strategiepapieren beigemessen wird (vgl. in der Schweiz z. B. EDK 2007; Schweizerischer Bundesrat 2006; international z. B. Rychen/Salganik 2003), muss sich pädagogische Forschung mit der Frage beschäftigen, warum die Schule nur schleppend in der Informationsgesellschaft ankommt. Im englischsprachigen Raum wurde das Phänomen von Cuban (2001) unter dem Schlagwort „Oversold & Underused“ prägnant auf den Punkt gebracht. Zur Erklärung dieser Situation werden in Studien vor allem zwei, teilweise auch miteinander kombinierte Ansätze verfolgt (vgl. im Überblick z. B. Somekh 2008; Balanskat/Blamire/Kefala 2006; Webb/Cox 2004; Mumtaz 2000). Einerseits geht es darum, die Aspekte zu erfassen, die einem verstärkten Einsatz im Wege stehen (sog. „barriers“, vgl. Jones 2004), andererseits wird versucht, Faktoren zu bestimmen, die mit einer verstärkten Nutzung korrespondieren (sog. „enablers“, vgl. Scrimshaw 2004). Beides geschieht sowohl anhand qualitativer Fallstudien und Beobachtungen (z. B. Eickelmann 2010; Schulz-Zander 2005; Kozma 2003; Venezky/Davis 2002) als auch durch Befragungen anhand größerer Stichproben (z. B. Law/Pelgrum/Plomp 2008; Pelgrum 2001). Gerade letzterer Ansatz hat neuerdings zu verblüffenden Resultaten mit hoher Erklärungskraft geführt. Im sogenannten Will/Skill/Tool-Modell werden drei Faktoren identifiziert, mit denen 90 Prozent der Varianz des Grades der ICT-Integration im Unterricht erklärt werden können (vgl. Christensen/ Knezek, 2008; Morales Velázquez 2006). Ein ähnliches Modell wurde etwa zeitgleich von anderen Autoren und unter anderem Namen verfolgt (vgl. das Access/Competence/Motivation -Modell bei Korte/Hüsing 2006; Viherä/Nurmela 2001). Entscheidend für eine hohe Stufe der ICT-Integration sind in beiden Modellen positive Einstellungen der Lehrperson zum Einsatz von Computertechnologie im Unterricht, gute Fähigkeiten im Umgang mit der Technologie und ihren Einsatzmöglichkeiten und schließlich ausreichender Zugang zu Geräten, sowohl zu Hause als auch in der Schule. In den folgenden Ausführungen soll versucht werden, die Bedeutung dieser Faktoren anhand von Daten einer repräsentativen Schweizer Bestandsaufnahme von Barras und Petko (2007) zu replizieren, um die für sozialwissenschaftliche Studien ungewöhnlich hohe Varianzaufklärung zu überprüfen. Dabei wurden alle genannten Aspekte erhoben, dies geschah jedoch mit anderen Skalen, als das bei den genannten Studien der Fall war. Beim Vergleich der Resultate bietet es sich daher an, verschiedene forschungsmethodische und theoretische Probleme zu erläutern, die sich bei der standardisierten Messung ergeben und die auch in der berichteten Schweizer Bestandsaufnahme keineswegs befriedigend gelöst wurden. Die hier dargestellten Befunde sollen deshalb vor allem auch Anregungen dazu geben, wie bei künftigen Studien nach aussagekräftigeren Verfahren zu suchen wäre.
Von Dominik Petko im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 9 (2011) im Text Hemmende und förderliche Faktoren des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Veronika Aegerter, Douglas G. Altman, Anja Balanskat, Jean-Luc Barras, Roger Blamire, Sigrid Blömeke, Jürgen Bortz, Johan van Braak, Schweizerischer Bundesrat, Wayra Caballero Liardet, Rhonda Christensen, Larry Cuban, Edward L. Deci, Beat Döbeli Honegger, Michele Egloff, Birgit Eickelmann, Peggy A. Ertmer, Stephanie Greiwe, Jutta Heckhausen, Heinz Heckhausen, Hartmut von Hentig, R. Hermans, Tobias Hüsing, Stella Kefala, Gerald Knezek, Daniela Knüsel, Matthew J. Koehler, Werner B. Korte, Robert B. Kozma, Punya Mishra, Hartmut Mitzlaff, Keiko T. Miyashita, Thomas Moser, Ruedi Niederer, Daniel Pakoci, W. J. Pelgrum, Dominik Petko, Margaret M. Ropp, Richard M. Ryan, D. S. Rychen, L. H. Salganik, Iwan Schrackmann, L. Shulman, Bundesamt für Statistik, Jo Tondeur, Martin Valcke, Cesáreo Morales Velázquez, Joke Voogt

Fragen
KB IB clear
Warum wird ICT in der Bildung nicht stärker genutzt?

Aussagen
KB IB clear
Es stehen zuwenig Computer für Lernende zur Verfügung
Lehrende haben mangelnde Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich des ICT-Einsatzes in der Lehre
Lehrende sind nicht motiviert, ICT in der Lehre einzusetzen.

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Effektivität, Effizienz, Erfahrungexperience, Gesellschaftsociety, ICTICT, Internetinternet, LehrerInteacher, Motivation, intrinsische, Primärerfahrung, Schuleschool, SchweizSwitzerland, teacher beliefsteacher beliefs, TPCK-ModellTPACK framework, Unterricht, Will, Skill, Tool - ModelWill, Skill, Tool - Model
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
  Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler (Jürgen Bortz) 3, 3, 3, 2, 2, 2, 2, 1, 3, 3, 3, 4684262
2000   Medienpädagogische Kompetenz (Sigrid Blömeke) 1, 1, 1, 3, 7, 3, 1, 4, 3, 3, 5, 1432914179
2001   Oversold and Underused (Larry Cuban) 1, 5, 2, 5, 3, 5, 2, 6, 6, 3, 4, 10557101221
2002    Der technischen Zivilisation gewachsen bleiben (Hartmut von Hentig) 4, 10, 6, 13, 8, 11, 7, 8, 9, 11, 11, 2429171245895
2003Key Competencies for a Successful Life and a Well-Functioning Society (D. S. Rychen, L. H. Salganik) 4, 2, 2, 1, 1, 2, 2, 3, 2, 2, 3, 81128347
2003Technology, Innovation, and Educational Change (Robert B. Kozma) 24000
2003    Informations- und Kommunikationstechnologien an den Volksschulen in der Schweiz Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Veronika Aegerter, Stephanie Greiwe, Ruedi Niederer, Daniel Pakoci, Bundesamt für Statistik) 2, 7, 6, 5, 7, 8, 6, 3, 4, 8, 6, 163118161733
2004   Schulen und Bildungswege der Sekundarstufe II in der Schweiz (Michele Egloff, Wayra Caballero Liardet) 2, 1, 1, 2, 1, 4, 5, 3, 1, 1, 3, 1251312906
2005     Konzepte und Wirkungszusammenhänge bei Beschaffung und Betrieb von Informatikmitteln an Schulen (Beat Döbeli Honegger) 18, 12, 7, 18, 16, 19, 14, 13, 17, 14, 18, 3216255323420
2005    7. Bericht der Koordinationsgruppe Informationsgesellschaft (KIG) an den Bundesrat (Bundesamt für Kommunikation BAKOM) 1, 4, 1, 1, 4, 4, 3, 1, 2, 3, 3, 612226826
2006    Benchmarking Access and Use of ICT in European Schools 2006 (Werner B. Korte, Tobias Hüsing) 1, 3, 2, 2, 1, 1, 1, 3, 3, 2, 1, 81228163
2006    Cross-Cultural Validation of the Will, Skill, Tool Model of Technology Integration (Cesáreo Morales Velázquez) 1, 2, 2, 2, 2, 4, 2, 2, 3, 1, 3, 8598143
2006    The ICT Impact Report (Anja Balanskat, Roger Blamire, Stella Kefala) 3, 2, 1, 2, 3, 6, 2, 1, 3, 2, 3, 1015410121
2007  Computer (ICT), Grundschule, Kindergarten und Neue Lernkultur (Hartmut Mitzlaff) 13, 17, 8, 17, 14, 18, 13, 13, 10, 18, 12, 2856176282211
2007  ICT und Bildung: Hype oder Umbruch?8, 6, 8, 11, 12, 8, 10, 6, 9, 9, 11, 244857241011
2008     Computer und Internet in der Primarschule (Iwan Schrackmann, Daniela Knüsel, Thomas Moser, Hartmut Mitzlaff, Dominik Petko) 13, 14, 9, 22, 20, 21, 23, 16, 25, 18, 25, 3626198362582
2008    Bericht des Interdepartementalen Ausschusses Informationsgesellschaft (IDA IG) für die Jahre 2006 - 2008 zur Umsetzung der Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz (IDA IG Interdepartementaler Ausschuss Informationsgesellschaft) 3, 2, 4, 2, 4, 2, 3, 3, 2, 2, 2, 814308320
2009International Handbook of Information Technology in Primary and Secondary Education (Joke Voogt, Gerald Knezek) 8, 6, 6, 8, 6, 7, 11, 3, 9, 7, 8, 2013220920379
2010Digitale Medien in Schule und Unterricht erfolgreich implementieren (Birgit Eickelmann) 1, 5, 1, 6, 3, 7, 2, 2, 2, 5, 5, 2037420415
2010   Motivation und Handeln (Jutta Heckhausen, Heinz Heckhausen) 3, 1, 1, 3, 3, 8, 2, 1, 1, 3, 3, 49304276
2010    Lernplattformen in Schulen (Dominik Petko) 13, 17, 19, 15, 13, 24, 15, 10, 10, 15, 12, 2631230261634
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
   The impact of primary school teachers’ educational beliefs on the classroom use of computers (R. Hermans, Jo Tondeur, Johan van Braak, Martin Valcke) 3, 3, 3, 1, 1, 2, 2, 3, 1, 3, 2, 108141091
1986    Those who understand (L. Shulman) 1, 1, 4, 2, 1, 4, 3, 3, 3, 2, 3, 63356155
1993    Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik (Edward L. Deci, Richard M. Ryan) 13, 14, 9, 14, 12, 10, 6, 11, 5, 4, 12, 122914123290
1994    The scandal of poor medical research (Douglas G. Altman) 1, 1, 1, 3, 3, 1, 1, 2, 3, 4, 2, 4434132
2000   Instruments for Assessing Educator Progress in Technology Integration (Gerald Knezek, Rhonda Christensen, Keiko T. Miyashita, Margaret M. Ropp) 2, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 3, 2, 1, 1, 622679
2001    Obstacles to the integration of ICT in education (W. J. Pelgrum) 1, 1, 2, 1, 2, 2, 6, 1, 1, 1, 2, 61246133
2005    Teacher pedagogical beliefs (Peggy A. Ertmer) 1, 2, 2, 1, 1, 2, 2, 3, 1, 3, 2, 1018610181
2006    Strategie des Bundesrats für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz (Schweizerischer Bundesrat) 3, 4, 2, 4, 2, 3, 1, 3, 2, 1, 3, 61266464
2006    Technological Pedagogical Content Knowledge (Punya Mishra, Matthew J. Koehler) 2, 1, 1, 4, 2, 4, 8, 17, 23, 7, 6, 10312810433
2007    Computer und Internet in Schweizer Schulen (Jean-Luc Barras, Dominik Petko) 3, 2, 3, 5, 6, 7, 5, 6, 5, 5, 5, 12452912794
2010   Die Einführung von Lernplattformen als Schulentwicklungsprozess (Thomas Moser, Dominik Petko) 1, 1, 3, 1, 5, 2, 2, 1, 4, 2, 4, 85148287

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 22246318
Verweise von diesem Kapitel 96345
Webzugriffe auf dieses Kapitel 699351357526321574864133106848442713141026553163345318244578372516
201220132014201520162017