Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Didaktische Konzeption von Serious Games

Zur Verknüpfung von Spiel- und Lernangeboten
Michael Kerres, Mark Bormann, Marcel Vervenne
Erstpublikation in: Medienpädagogik - Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Michael KerresSerious Games versuchen Spielen mit Lernen zu verbinden. Der Beitrag problematisiert die Machbarkeit einer solchen Verknüpfung in digitalen Welten und diskutiert verschiedene didaktische Konzepte einer Nutzbarmachung digitaler Spiele für das Lernen und Lehren. Ausgehend von einer Analyse des Erlernens von Spielen werden drei didaktische Konzepte von Serious Games im Hinblick auf ihre didaktischen Potenziale untersucht: (1) der unmittelbare Transfer von Wissen, das im Spiel erworben wird (keine zusätzliche Didaktisierung), (2) Didaktisierung durch Einbettung des Spiels in einer Lernsituation oder (3) Didaktisierung durch Einbettung von Lernaufgaben in ein Spiel. Ergebnisse zur Nutzung von Spielen, bei denen Lernaufgaben in eine Spielwelt eingebettet sind, zeigen, dass Personen die Aufnahme von Wissen in einem expliziten Lernmodus eher zu reduzieren versuchen, um möglichst zügig wieder in den Spielmodus zu wechseln. Diskutiert werden die Konsequenzen dieser Problematik für die didaktische Konzeption von Serious Games.
Von Michael Kerres, Mark Bormann, Marcel Vervenne im Text Didaktische Konzeption von Serious Games (2009)

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Katharina-Maria Behr, J. P. Gee, Jutta Heckhausen, Heinz Heckhausen, Ludwig J. Issing, Christoph Klimmt, Paul Klimsa, Birgitta Kopp, Heinz Mandl, Dominik Petko, Marc Prensky, Thorsten Quandt, Katie Salen, Peter Vorderer, Jeffrey Wimmer, Jens Wolling, Eric Zimmerman

Begriffe
KB IB clear
Avataravatar, Digitalisierung, Lernenlearning, Motivationmotivation, Planung, Reflex, serious gamesserious games, Spielgame
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2001Digital Game-Based Learning (Marc Prensky) 1, 6, 4, 23, 8, 2, 5, 9, 3, 6, 3, 9283992692
2003  What Video Games Have to Teach Us About Learning and Literacy (J. P. Gee) 5, 1, 8, 5, 2, 3, 11, 3, 1, 1, 5, 434124734
2003  local secure Rules of Play (Katie Salen, Eric Zimmerman) 1, 1, 2, 6, 11, 2, 1, 1, 6, 1, 2, 3763325
2007 local secure Die Computerspieler (Thorsten Quandt, Jeffrey Wimmer, Jens Wolling) 16, 5, 4, 7, 7, 10, 26, 16, 14, 18, 16, 21151521441
2008Online-Lernen (Ludwig J. Issing, Paul Klimsa) 4, 5, 8, 4, 4, 5, 9, 5, 8, 5, 4, 1416614384
2008Computerspiele und Videogames in formellen und informellen Bildungskontexten2, 2, 5, 4, 5, 3, 9, 6, 3, 4, 2, 87558769
2010 local secure Motivation und Handeln (Jutta Heckhausen, Heinz Heckhausen) 6, 2, 10, 6, 4, 7, 8, 3, 3, 4, 2, 610306400
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2006 local secure web Blended Learning: Forschungsfragen und Perspektiven (Heinz Mandl, Birgitta Kopp) 7, 2, 3, 5, 3, 5, 10, 9, 5, 9, 8, 1131411522
2007Warum Computerspieler mit dem Computer spielen (Jens Wolling, Thorsten Quandt, Jeffrey Wimmer) 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 1, 1, 211288
2007Leistungshandeln und Unterhaltungserleben im Computerspiel (Katharina-Maria Behr, Christoph Klimmt, Peter Vorderer) 1, 1, 1, 1, 1, 4, 1, 5, 1, 5, 2, 1111170
2008 local secure web Unterrichten mit Computerspielen (Dominik Petko) 4, 1, 8, 5, 3, 2, 5, 4, 4, 5, 2, 1064310587

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Didaktische Konzeption von Serious Games: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 811 kByte; WWW: Link OK 2019-10-11)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.