/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Interviews

"Für digitale Medien gibt es viele Argumente"

Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 4 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli Honegger lehrt an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Medienbildung und Informatikdidaktik. Weit über die Grenzen hinaus bekannt wurde er vor drei Jahren mit dem iPhone-Projekt in einer 5. Klasse der Schule Goldau. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen, vom Nachfolgeprojekt, vom Stellenwert des Lernens und von seiner Vision eines digitalen Schulbuchs.
Von Klappentext im Text "Für digitale Medien gibt es viele Argumente" (2012)

iconDieses Interview erwähnt...


Personen
KB IB clear
Beat Döbeli Honegger, Dieter Fischlin, Beat Häfeli, Sibylle Klay, Stanley Schwab

Fragen
KB IB clear
Wie sieht die Zukunft des Schulbuchs aus?What is the future of textbooks?

Aussagen
KB IB clear
Effizienzargument: Mit ICT lassen sich gewisse Abläufe beim Lernen effizienter gestalten
Lebensweltargument: ICT gehört in die Schule, weil es die Alltagsrealität der SchülerInnen (mit) prägt.
Lernargument: ICT-Einsatz fördert das Lernen
Zukunftsargument: computer literacy ist eine für die Informationsgesellschaft notwendige Kulturtechnik

Begriffe
KB IB clear
iPhone-Projekt Goldau, Lernenlearning, Medienmedia, Medienbildung, Projekt Digitaler Alltag, Projektschule Goldau, Schulbuchschoolbook, Schuleschool, SchweizSwitzerland

iconDieses Interview erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, iPhone, LehrerIn, Projekt Brings mIT!, Unterricht

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW "Für digitale Medien gibt es viele Argumente": Artikel als Volltext (lokal: PDF, 102 kByte; WWW: Link OK 2017-06-28)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Interview 1
Verweise von diesem Interview 22
Webzugriffe auf dieses Interview 1257437254312212547665515143181819142234339122353433773333512
201220132014201520162017