/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Qualitätsentwicklung in der institutionalisierten Beratung am Beispiel des E-Learning Centers der Hochschule München

Patricia Arnold, Gisela Prey, Dennis Wortmann
Zu finden in: GML2 2014, 2014 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Patricia ArnoldDie Qualitätssicherung und -entwicklung der eigenen Angebote spielt für das ELearning Center der Hochschule München eine große Rolle, da es selbst nur mittelbar an Lehre beteiligt ist: die Mitarbeitenden beraten die Lehrenden beim Einsatz von E-Learning-Werkzeugen, können aber nicht direkt auf die Qualität der Lehre einwirken. Der Artikel zeigt, wie deshalb verschiedene strukturelle und strategische Überlegungen sowie Feedbackinstrumente in ein eigens entwickeltes Hauskonzept für ein Qualitätsmanagementsystem eingebettet sind.
Ausgehend von der Beschreibung des BMBF-Projekts „Für die Zukunft gerüstet“, wird zunächst die Rolle des in diesem Kontext neu aufgebauten E-Learning Centers bei der Verfolgung des Ziels der nachhaltigen Steigerung der Qualität der Lehre und des Studienangebots an der Hochschule München beleuchtet. In einem zweiten Schritt werden Struktur, Aufgaben und Leistungsspektrum des E-Learning Centers dargestellt, um anschließend das Hauskonzept für ein Qualitätsmanagementsystem auf einer theoretischen Ebene erörtern zu können. Anhand von konkreten Beispielen aus vier unterschiedlichen Bereichen der Arbeit des E-Learning Centers werden die theoretischen Einblicke in das Qualitätsmanagement des Elearning Centers um Aspekte der praktischen Umsetzung der Qualitätsentwicklung erweitert. Abschließend wird die trotz aller qualitätssichernder und qualitätsentwickelnder Maßnahmen bestehende Herausforderung der institutionellen Verankerung für eine „third space“ Einheit wie das E-Learning Center diskutiert.
Von Patricia Arnold, Gisela Prey, Dennis Wortmann im Konferenz-Band GML2 2014 (2014) im Text Qualitätsentwicklung in der institutionalisierten Beratung am Beispiel des E-Learning Centers der Hochschule München

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Patricia Arnold, Kerstin Mayrberger, Marianne Merkt, Celia Whitchurch, Franziska Zellweger Moser

Begriffe
KB IB clear
E-LearningE-Learning, Hochschulehigher education institution, Qualitätsmanagement, Third SpaceThird Space
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2006  E-Learning - Alltagstaugliche Innovation? (Eva Seiler Schiedt, S. Kälin, Christian Sengstag) 21, 20, 39, 31, 25, 32, 38, 35, 34, 27, 15, 4028299403532
2007  The Strategic Management of E-Learning Support (Franziska Zellweger Moser) 6, 5, 3, 9, 9, 9, 5, 6, 12, 6, 12, 19551191414
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2006E-Learning als Prozessinnovation zwischen Strategie und Didaktik (Patricia Arnold, Kerstin Mayrberger, Marianne Merkt) 1, 1, 1, 1, 1, 3, 3, 4, 7, 3, 4, 4144487
2008 local secure web Shifting Identities and Blurring Boundaries (Celia Whitchurch) 5, 1, 1, 1, 1, 3, 2, 5, 4, 4, 4, 8388167

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Universität

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalQualitätsentwicklung in der institutionalisierten Beratung am Beispiel des E-Learning Centers der Hochschule München: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 291 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.