Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Mobiles digitales Spielen von Kindern

Angebot, Nutzung und Bewertung des Mobilspielens durch Kinder und Eltern
Kai-Uwe Hugger, Angela Tillmann
Zu finden in: Jahrbuch Medienpädagogik 12 (Seite 45 bis 69), 2015 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Als Nintendo vor 25 Jahren (1990) den Game Boy auf den europäischen Markt brachte, hat diese erste tragbare Spielkonsole nicht nur die gesamte Computerspielbranche verändert, sondern auch die Medienbiografie von vielen der heute 30- bis 40-Jährigen beeinflusst. Gegenwärtig scheint mit der gesellschaftlichen Diffusion von Smartphones und Tablets eine weitere bedeutsame Entwicklung im Computerspielmarkt und im mobilen Spielen von Kindern angestoßen worden zu sein. Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn man die öffentliche Diskussion und das Marketing von Hardware- und SpieleherstellerInnen beobachtet. Aber stimmt das Bild einer von Smartphone und Tablet eroberten Kinderspielewelt tatsächlich mit der Realität überein bzw.
Von Kai-Uwe Hugger, Angela Tillmann im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 12 (2015) im Text Mobiles digitales Spielen von Kindern

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Computerspielecomputer game, Elternparents

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.