Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

«Fortnite» oder die grösste Insel-Community der Welt

Warum ein kostenloses Videospiel derzeit alle Rekorde bricht. Auch die wirtschaftlichen.
Johnny Haeusler
Erstpublikation in: Die Republik, 12.12.2018
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Warum ein kostenloses Videospiel derzeit alle Rekorde bricht. Auch die wirtschaftlichen.
Von Klappentext im Text «Fortnite» oder die grösste Insel-Community der Welt (2018)
Wer das Phänomen «Fortnite Battle Royale» und seinen Erfolg verstehen will, kommt mit einer Kurzzusammenfassung der Storyline nicht weit. Was mindestens ebenso wichtig ist: zum Beispiel, dass einzeln oder in Teams gespielt werden kann. Bis zu hundert Gamer können über das Internet ortsunabhängig mit- und gegeneinander antreten.
Erwähnung verdient aber auch der Comic-Charakter des gesamten Settings mit all den wirklich witzig gemachten Varianten der Figuren. Zu reden ist von den Spannungselementen, etwa dem Sturm, der nach einer bestimmten Zeit aufzieht und die Insel de facto verkleinert, sodass die letzten «Überlebenden» immer enger zusammenrücken müssen. Und es muss erzählt werden von der Tatsache, dass «Fortnite Battle Royale» zwar im Kern ein Spiel ist, bei dem auf Mitspielende «geschossen» wird, aber eben dennoch kein plumpes Ballerspiel.
Von Johnny Haeusler im Text «Fortnite» oder die grösste Insel-Community der Welt (2018)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt ...


Aussagen
KB IB clear
Computerspiele machen süchtig

Begriffe
KB IB clear
Computerspielecomputer game, Elternparents, Fortnite, Internetinternet, Minecraft, Second lifeSecond life, Spielgame, Sucht

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW «Fortnite» oder die grösste Insel-Community der Welt: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 2345 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.