/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Biologiebiology

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconSynonyme

Biologie, biology

iconDefinitionen

The study of life-forms. In evolutionary terms, the emergence of patterns of matter and energy that could survive and replicate to form future generations.
Von Ray Kurzweil im Buch The Age of Spiritual Machines (1999) auf Seite 299

iconBemerkungen

Heinz von FoersterHeinz von Foersters Theorem Nr. 3: Die Naturgesetze werden von Menschen geschrieben. Die Gesetze der Biologie müssen sich selbst schreiben.
Von Heinz von Foerster im Buch Sicht und Einsicht im Text Die Verantwortung des Experten (1971) auf Seite 21
Die Bedeutung der Medien als "künstliche Sinnesorgane" für die Wahrnehmung ökologischer Probleme macht deutlich, dass dem Biologieunterricht eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von Medienkompetenz zukommen müsste.
Von Wolf-Rüdiger Wagner im Buch Medienkompetenz revisited (2004) im Text Mythos «Primärerfahrung» auf Seite 112

iconVerwandte Objeke


Aussagen
11. In der Biologie gibt es keine monotonen Werte
icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Neurobiologie, Chemiechemistry, Physikphysics, Gehirnbrain, Bewusstseinconsciousness

CoautorInnenlandkarte

Aufgrund der Grösse ist diese Grafik nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser (vermutlich IE) aber nicht unterstützt.
Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Der Schlüsselbegriff Biologie - angeregt von Gerhard Roth
"Biologie" ist zu einem Leitbegriff unserer Gesellschaft geworden. Beste Gelegenheit, das Spannungsfeld Biologie vertiefter zu betrachten.
Erstmalig beschrieben wurde der Begriff vor 82 Jahren. Dies bietet die Chance für eine historische Betrachtungsweise. Allgemein gilt Gerhard Roth als gefragter Experte für dieses Thema. Humberto R. Maturana wird aber ebenfalls oft zitiert.
Angezeigt ist ein Blick auf die zahlreichen Definitionen des Begriffs. Die neuste Definition des Begriffs lautet: "The study of life-forms. In evolutionary terms, the emergence of patterns of matter and energy that could survive and replicate to form future generations." (Ray Kurzweil, 1999). ...

icon226 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.