/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Begriffe

Redundanzredundancy

Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconDefinitionen

Carl August ZehnderRedundanz heisst das mehrfache Vorkommen der gleichen Aussage.
Von Carl August Zehnder im Buch Informationssysteme und Datenbanken im Text Datenbank-Grundlagen auf Seite 27
Kurt BauknechtCarl August ZehnderRedundanz ist das mehrfache Vorhandensein gleicher Datenwerte.
Von Kurt Bauknecht, Carl August Zehnder im Buch Grundlagen für den Informatikeinsatz im Text Arbeiten mit Informatikanwendungen auf Seite 54
Die sogenannte Redundanz gibt uns ein Mass für den Grad des Überflüssigen in einer Nachricht aus einer Informationsquelle.
Von F. Topsoe im Buch Informationstheorie (1973) auf Seite 64
Verwendung mehrerer Elemente als nötig, um im Falle eines Ausfalls eines oder mehrerer Elemente das Funktionieren des Systems nicht zu gefährden.
Von William Lidwell, Kritian Holden, Jill Butler im Buch Universal Principles of Design (2003) auf Seite 166
Gregory BatesonDie Musterung oder Voraussagbarkeit einzelner Ereignisse innerhalb einer grösseren Ansammlung von Ereignissen wird technisch als Redundanz bezeichnet.
Von Gregory Bateson im Buch Ökologie des Geistes im Text Kybernetische Erklärung (1967)
Ergänzende, erläuternde, veranschaulichende Hinweise, die keine neue Aussage enthalten. Je nach den Lernzielen, Lernvoraussetzungen, der Kompliziertheit und Neuigkeit des Themas kann die Redundanz größer und geringer sein. In der Regel ist es günstiger, Kernaussagen ausführlich zu verarbeiten und zu verankern als zu viel Stoff zu vermitteln.
Von Horst Siebert im Buch Didaktisches Handeln in der Erwachsenenbildung (2003)
  1. Ein aus dem englischen Sprachgebrauch stammender Ausdruck für Überflüssiges oder Weitschweifiges in den Aussagen oder Verhaltensweisen eines Mitmenschen.
  2. In der Informationstheorie die allgemeine Bezeichnung für das Komplement des Entropiemaßes H. Man könnte dieses Maß als Ausdruck des in einem Informationssystem enthaltenen Informationsüberschusses bezeichnen.C = 1-H (meist Hrel) ist der allgemeine Ausdruck für das Redundanzmaß.
Von Werner D. Fröhlich im Buch Wörterbuch Psychologie

iconBemerkungen

Eine andere entscheidende Voraussetzung im Unternehmen ist die Redundanz. Dieser Begriff mit seinen Konnotationen von überflüssiger Wiederholung und Verschwendung wird bei westlichen Managern Unbehagen auslösen. Dennoch spielt Redundanz als Bestandteil der Organisation eine wichtige Rolle, weil sie Dialog und Kommunikation fördert. Dadurch entsteht bei den Mitarbeitern ein gemeinsamer kognitiver Hintergrund, der die Weitergabe von impizitem Wissen erleichtert.
Von Ikujiro Nonaka, Hirotaka Takeuchi im Buch Die Organisation des Wissens (1995) im Text Einführung in das Unternehmenswissen auf Seite 25

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Systemtechnik, Rückkopplung / Regelkreisfeedback loop, Fliessgleichgewicht, Informationstheorieinformation theory, Reduktionismus

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

Ross Ashby Ross
Ashby
Robert Lilienfeld Robert
Lilienfeld
Claude Shannon Claude
Shannon
Rudolf Carnap Rudolf
Carnap

iconStatistisches Begriffsnetz Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconErwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Redundanz 35235371255433275332583116532523343352
Webzugriffe auf Redundanz 
1998199920002001200220032004200520062007200820092010201120122013201420152016