Beats Biblionetz: Entstehung und Konzepte einer öffentlichen Literaturdatenbank


Forschungskolloquium PHSZ, 20.04.2020

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43 , 44 , 45 , 46 , 47 , 48
 
Seite generiert am 19.10.2020
 
Short-URL: https://doebe.li/biblionetz20
Adressierbarkeit & Automatisierung
Ebenfalls eine Konsequenz der Adressierbarkeit der einzelnen Objekte ist die Möglichkeit, einen sogenannten Feed an Neueinträgen im Biblionetz zu generieren und in verschiedenen Formaten auszugeben. Eigentlich gäbe es einen RSS-Feed für das Biblionetz (nein sogar einen eigenen RSS-Feed für jedes Biblionetz-Objekt), aber weil eh niemand weiss, was RSS-Feeds sind, werden die Neueinträge derzeit auch via einen eigenen Twitter-Account und eine Facebookseite verbereitet, die sich abonnieren lässt.