Informatik konkret machen

Ideen zum Informatikunterricht in der Volksschule
Fachbereich Medienbildung, PH Zürich, 03.10.2013

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43 , 44 , 45 , 46 , 47 , 48 , 49 , 50 , 51 , 52 , 53 , 54 , 55 , 56 , 57 , 58 , 59
Diese Folien bei Slideshare anschauen...
Diese Folien bei Slideshare anschauen...

 
Seite generiert am 04.12.2014
Die Medienbildung ist der Meinung, Kinder müssten mal eine Zeitung, ein Hörspiel, einen Fotoroman und einen Film gemacht haben, damit sie die entsprechenden Medien verstehen würden. Aktive Medienarbeit nennt sich das. OK. "Code is just another media type" sagt Alan Kay. Wie sollen Kinder z.B. ein Computerspiel oder den Billetautomaten verstehen, wenn sie nie ein Programm geschrieben haben?