Ein Mobilitätskonzept für die Schule

Einführungsvortrag anlässlich des ICT-Träffs vom Januar 2005
Solothurn, 12.01.2005

Home
Erste Folie Zurück Vorwärts Letzte Folie
1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 , 8 , 9 , 10 , 11 , 12 , 13 , 14 , 15 , 16 , 17 , 18 , 19 , 20 , 21 , 22 , 23 , 24 , 25 , 26 , 27 , 28 , 29 , 30 , 31 , 32 , 33 , 34 , 35 , 36 , 37 , 38 , 39 , 40 , 41 , 42 , 43 , 44 , 45 , 46
 
Seite generiert am 09.02.2015
 
Google+
Gemässigt ökologisch
Einen Kompromiss schlägt der Vertreter der GÖP (gemässigt Ökologische Partei) vor. Mobilität lässt sich heute nicht mehr aufhalten und gehört zu den Zeichen der Zeit. Er legt aber Wert auf den Schutz vor gesundheitlichen Gefährdungen und verlangt ein strahlenarmes und emissionsfreies Gefährt.