/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Verantwortungslosigkeit

Reinhard Stransfeld
Zu finden in: Sichtweisen der Informatik (Seite 361 bis 366), 1992 local secure web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Mittels Begriffen bestimmen und unterscheiden wir sprachlich Objekte, Zustände, Geschehnisse, Abstraktionen usf. In Begriffsgegensätzen tritt deren Sinngehalt noch deutlicher hervor: heiß versus kalt, satt versus hungrig, Leben versus Tod — die Reihe ließe sich beliebig fortsetzen. Die griechische Ethik hatte diesen Dualismus bereits entfaltet. So scheidet Aristoteles in der Nikomachischen Ethik die sittlichen Tüchtigkeiten der »Aufrichtigkeit«, »Gerechtigkeit« und »Besonnenheit« von den minderwertigen Charaktereigenschaften wie »Unbeherrschtheit« und »tierisches Wesen« [Aristoteles 1960]. Auch die christliche Ethik unterscheidet nach guten und bösen Taten. Himmel oder Hölle verheißen oder drohen dem, dessen Handeln sich der einen oder anderen Seite verschreibt.

Von Reinhard Stransfeld im Buch Sichtweisen der Informatik (1992) im Text Verantwortungslosigkeit

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Dualismus, Verantwortungresponsability

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Verantwortungslosigkeit: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 849 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.