/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Netzwerke und Systeme

Zum Verhältnis von Vernetzung und Differenzierung
Boris Holzer
Zu finden in: Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie, 2008 local secure 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 11 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Das Forschungsprogramm der Netzwerkanalyse hat sich lange Zeit im toten Winkel der Gesellschaftstheorie bewegt. Umgekehrt haben auch Netzwerkforscher nicht allzu intensiv versucht, ihre Konzepte und Ergebnisse gesellschaftstheoretisch zu reflektieren. Das hat sicherlich damit zu tun, dass einer der Ausgangspunkte der Netzwerkanalyse in der Unzufriedenheit mit dem maßgeblichen Versuch einer Grand Theory lag: der strukturfunktionalistischen Systemtheorie (und ihren Entsprechungen in der britischen Social Anthropology). Die daraus entstandene 'Theorielücke' der Netzwerkanalyse wurde immer wieder beklagt (Granovetter 1979) Um sie zu beheben, stehen verschiedene Möglichkeiten offen. Die meisten Netzwerkforscher bevorzugen es, auf handlungstheoretische Konzepte zurückzugreifen. Es stellt sich aber die Frage, ob es zu einem solchen Vorgehen nicht Alternativen gibt. Denkt man dabei etwa an die Systemtheorie, so wäre zu prüfen, inwiefern sich durch die von Luhmann vorgenommene Umstellung auf eine Kommunikationstheorie die Lage geändert haben könnte, so dass System- und Netzwerktheorie keinen Gegensatz mehr bilden müssten. Eine Verbindung dieser beiden Paradigmen scheint nicht zuletzt deshalb angezeigt, weil mathematische und naturwissenschaftliche Netzwerktheorien zunehmend in der Soziologie rezipiert und angewandt werden; als gemeinsamer Bezugspunkt dieser interdisziplinären Bemühungen wird oft das vor allem aus der Systemtheorie bekannte Stichwort 'Komplexität' angeführt (Urry 2003; Watts 2004).
Von Boris Holzer im Buch Netzwerkanalyse und Netzwerktheorie (2008) im Text Netzwerke und Systeme

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Michael Bommes, Mark Granovetter, Jürgen Habermas, Niklas Luhmann, Veronika Tacke, Harrison White

Begriffe
KB IB clear
Kommunikationcommunication, Komplexitätcomplexity, Naturwissenschaftnatural sciences, Soziologiesociology, Systemtheoriesystem theory, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1971Theorie der Gesellschaft Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Jürgen Habermas, Niklas Luhmann) 4000
1984 local secure Soziale Systeme (Niklas Luhmann) 12, 9, 15, 9, 18, 20, 12, 11, 13, 6, 8, 4724042801
1992Identity and Control (Harrison White) 1, 2, 3, 2, 2, 5, 4, 8, 6, 2, 6, 1801199
2006 local secure Qualitative Netzwerkanalyse (Betina Hollstein, Florian Straus) 3, 7, 4, 3, 7, 10, 4, 9, 5, 9, 4, 34113380
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1973The Strength of Weak Ties (Mark Granovetter) 12000
2006Das Allgemeine und das Besondere des Netzwerkes (Michael Bommes, Veronika Tacke) 1, 4, 1, 2, 3, 4, 1, 5, 1, 3, 1, 2302179

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalNetzwerke und Systeme: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 101 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.