/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Providing scaffolding by using mobile applications in connectivist learning environment

Ozlem Ozan, Mehmet Kesim
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 10 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Mobile learning: Crossing boundaries in convergent environmentsAccording to Siemens (2008) connectivism is the new paradigm for learning. Furthermore learning is a network formation process of connecting specialized nodes or information sources. The ability to see connections and recognize patterns and make sense between fields, ideas, and concepts is the core skill for individuals today. In this changing learning environment learning support should be reviewed. This study reveals traditional forms of Vygotsky’s ‘scaffolding’ concept based on the connectivist perspective. The study discusses the use of mobile applications in instructional scaffolding for learners to learn in a network, social scaffolding for them to exist in a network, technical scaffolding to assist their utilization of tools belonging to the network society, and administrative scaffolding to allow them to manage their educational process in this informal mechanisms and learning environment by using the mobile applications.
Von Ozlem Ozan, Mehmet Kesim im Konferenz-Band Mobile learning: Crossing boundaries in convergent environments (2011) im Text Providing scaffolding by using mobile applications in connectivist learning environment

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Lew Semjonowitsch Vygotsky

Begriffe
KB IB clear
Konnektivismusconnectivism, Lernenlearning, mobile learningmobile learning
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1930 local Mind in Society (Lew Semjonowitsch Vygotsky) 14, 24, 15, 14, 12, 8, 8, 8, 10, 11, 13, 1015419101931

iconVolltext dieses Dokuments

Providing scaffolding by using mobile applications in connectivist learning environment: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 52 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Konferenz-Paper

Beat hat dieses Konferenz-Paper während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Er hat dieses Konferenz-Paper einmalig erfasst und bisher nicht mehr bearbeitet. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.