Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Schubladendenken, Intelligenz und Lerntypen

Zum Umgang mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen
Zu finden in: Heterogenität (Seite 36 bis 39), 2004 local secure 
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Elsbeth SternDie in Psychologie und Pädagogik entwickelten Konstrukte zur Beschreibung interindividueller Unterschiede sowie die daraus entwickelten Diagnose-Instrumente.bilden nur einen Teil der Unterschiede zwischen den Menschen ab. Daher ist ihr Nutzen bei der Zuordnung von Schülern zu bestimmten Lemumgebungen begrenzt.
Von Elsbeth Stern im Journal Heterogenität (2004) im Text Schubladendenken, Intelligenz und Lerntypen

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
Denkenthinking, Intelligenzintelligence, Lernenlearning, Lerntyp/Lernstillearning style, Mensch, Pädagogik / Erziehungswissenschaft, Psychologiepsychology

iconDieser wissenschaftliche Zeitschriftenartikel  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Künstliche Intelligenz (KI / AI)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalSchubladendenken, Intelligenz und Lerntypen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 294 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.