/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Texte

Living in a Learning Society

Museums and Free-choice Learning
John H. Falk, Lynn D. Dierking, Marianna Adams
Zu finden in: A Companion to Museum Studies, 2006   
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Beat Döbeli HoneggerWelche Konsequenzen hat der Lerntheoriewechsel vom Behaviourismus zum Konstruktivismus auf Museumsdidaktikforschung? Die Autoren nennen fünf wesentliche zu beachtende Punkte:
  1. Allow for the individual’s own unique learning agenda to emerge.
  2. Address the effect of time on learning.
  3. Respect that learning is always situated and contextualized.
  4. Be open to a broad range of learning outcomes.
  5. (in research-speak) Emphasize validity over reliability.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 04.05.2014
Whereas as recently as a generation ago, learning was perceived as a necessary but painful process that one “graduated” from sometime in adolescence, by the end of the next generation, learning will be accepted as something that everyone needs to do all the time (cf. Falk and Dierking 2002). But not only will learning be something that everyone needs to do all the time, it will be transformed into something that everyone will consciously want to do all the time. And given that citizens will spend the vast majority of their lives (97 percent) outside the formal education system, free-choice learning will continue to assume ever-greater value and importance. Museums have an important role to play in this arena. However, to do so successfully requires some rethinking – rethinking about what learning is and how museums can best facilitate and document such learning.
Von John H. Falk, Lynn D. Dierking, Marianna Adams im Buch A Companion to Museum Studies (2006) im Text Living in a Learning Society

iconDieses Kapitel erwähnt...


Personen
KB IB clear
Ann L. Brown, Antonio R. Damasio, David Shenk

Fragen
KB IB clear
Wie funktioniert Lernen?How does learning work?

Aussagen
KB IB clear
Concept Maps eignen sich zur Beurteilung von SchülerInnen.
Lernen ist ein konstruktiver Prozesslearning is a constructive process
Lernen ist ein situativer Prozesslearning is a situative process

Begriffe
KB IB clear
Behaviorismusbehaviorism, Concept MapConcept Map, Gesellschaftsociety, Informationinformation, Informationsgesellschaftinformation society, Lebenslanges Lernenlifelong learning, Lernenlearning, Museumexhibition
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1994Descartes' Irrtum (Antonio R. Damasio) 4, 6, 5, 2, 1, 2, 1, 1, 2, 1, 2, 628462665
1997   Data Smog (David Shenk) 10600
icon
Texte
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
1992    Design Experiments (Ann L. Brown) 4, 2, 2, 2, 2, 1, 2, 1, 3, 4, 2, 630116225

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Kognitivismus, Konstruktivismus

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

LokalLiving in a Learning Society: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 103 kByte)

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf dieses Kapitel 2
Verweise von diesem Kapitel 19
Webzugriffe auf dieses Kapitel 145741912391612152323225122243122448624338
2014201520162017