/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

ETH EduApp

Eine multifunktionale Mobilapplikation für die Hochschullehre an der ETH Zürich
Thomas Korner, Benno Volk, Marinka Valkering-Sijsling, Andreas Reinhardt
Zu finden in: E-Learning zwischen Vision und Alltag (Seite 45 bis 56), 2013  local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

E-Learning zwischen Vision und AlltagIn den letzten Jahren haben mehrere Hochschulen begonnen, eigene Mobilapplikationen zu entwickeln. Die daraus entstandenen „Campus-Apps“ beinhalten zumeist administrative und informative Funktionen, indem Lagepläne angeboten werden, der persönliche Notendurchschnitt angesehen werden kann oder sich Studierende an Lehrveranstaltungen anmelden können. Zudem werden durch die Anbieter von Learning Management Systemen (LMS) vermehrt optimierte Möglichkeiten für den mobilen Zugriff auf die Inhalte von Lernplattformen angeboten.
Die ETH EduApp ist demgegenüber ein System zur webbasierten Admi nistration von mobilen Anwendungen, die den Dozierenden und Studie ren den der ETH Zürich einen zusätzlichen Mehrwert im Hochschulalltag bietet, indem nicht nur individuell angepasste Informationen bereitstellt werden, sondern der Unterricht durch mobile Kommunikation und Interaktion unterstützt wird. Damit wird eine Kombination aus Hochschulservices und Instrumenten für die der Hochschullehre in einer mobilen Anwendung angeboten, um den Nutzen für Lehrende und Lernende im Studienalltag zu erhöhen. In diesem Artikel wird die Idee und Entwicklung der mobilen Applikation, der technische Aufbau und die Funktionalitäten sowie erste Ergebnisse beim Einsatz im Hochschulunterricht der ETH Zürich vorgestellt.
Von Thomas Korner, Benno Volk, Marinka Valkering-Sijsling, Andreas Reinhardt im Konferenz-Band E-Learning zwischen Vision und Alltag (2013) im Text ETH EduApp

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Derek Bruff, Catherine H. Crouch, J.P. Glew, Agnes Kukulska-Hulme, P. Lefrere, Eric Mazur, C. O’Malley, Mike Sharples, Josie Taylor, John Traxler, Giasemi Vavoula

Begriffe
KB IB clear
Classroom response systemClassroom response system, ETH Zürich, Feedback (Rückmeldung)Feedback, formative Beurteilung, Informationinformation, Learning Management System (LMS) / LernplattformLearning Management System, Lernenlearning
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1996Peer Instruction (Eric Mazur) 1, 3, 7, 10, 5, 2, 2, 2, 3, 8, 6, 51315194
2003 local web Guidelines for Learning/Teaching/Tutoring in a Mobile Environment (C. O’Malley, Giasemi Vavoula, J.P. Glew, Josie Taylor, Mike Sharples, P. Lefrere) 3, 14, 8, 9, 9, 5, 11, 3, 4, 5, 9, 66486548
2005 local Mobile Learning (Agnes Kukulska-Hulme, John Traxler) 2, 6, 6, 6, 9, 12, 5, 2, 5, 8, 9, 7627303
2009Teaching with Classroom Response Systems (Derek Bruff) 5, 2, 3, 2, 5, 2, 2, 1, 3, 4, 1, 2122257
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2001 local web Peer Instruction (Catherine H. Crouch, Eric Mazur) 6, 2, 5, 2, 4, 3, 1, 2, 3, 2, 4, 2342114

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
summative Beurteilung

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconVolltext dieses Dokuments

ETH EduApp: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 428 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Konferenz-Paper

Beat hat dieses Konferenz-Paper während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.