/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Kollaboration und Kooperation mit Social Media in verteilten Forschungsnetzwerken

Nina Heinze, Patrick Bauer, Ute Hofmann, Julia Ehle
Zu finden in: Digitale Medien für Lehre und Forschung (Seite 252 bis 262), 2010  local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 6 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Digitale Medien für Lehre und ForschungDas Internet ist aus dem wissenschaftlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind hier nicht nur in Form einer Institutshomepage oder eines Online-Lebenslaufs präsent; sie nutzen Funktionalitäten des Web 2.0 auch, um zu arbeiten, ihre Forschung zu teilen und zu besprechen (Ebner & Reinhardt, 2009; Crotty 2008; Harley, Acord, Earl-Novell, Lawrence & King, 2010). Dieser Artikel möchte anhand einer Pilot studie unter ausgewählten Wissenschaftler/inne/n aus der E-Learning- Com munity beleuchten, wie Forscher/innen, die das Web 2.0 und seine An - wendungen bereits in ihr Forschungsrepertoire aufgenommen haben, dieses zu Kollaboration, Kommunikation und für das wissenschaftliche Arbeiten nutzen. Es sollen Potenziale und Schwachpunkte bestehender Technologien aufgezeigt werden, um die Möglichkeiten des Web 2.0 in der Wissenschaft darzustellen. Abschließend wird darauf eingegangen, welche Charakteristiken diese Tools aufweisen müssen, um Forscher/inne/n in Zukunft einen größeren Mehrwert zu bieten.
Von Nina Heinze, Patrick Bauer, Ute Hofmann, Julia Ehle im Konferenz-Band Digitale Medien für Lehre und Forschung (2010) im Text Kollaboration und Kooperation mit Social Media in verteilten Forschungsnetzwerken

iconDieses Konferenz-Paper erwähnt ...


Begriffe
KB IB clear
E-LearningE-Learning, Google WaveGoogle Wave, Hochschulehigher education institution, Kooperationcooperation, microbloggingmicroblogging, Twitter, Wissenschaftscience

iconDieses Konferenz-Paper  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
facebook, Universität

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

Kollaboration und Kooperation mit Social Media in verteilten Forschungsnetzwerken: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 34 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieses Konferenz-Paper

Beat hat dieses Konferenz-Paper während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der wenigen Einträge im Biblionetz scheint er es nicht wirklich gelesen zu haben. Es gibt bisher auch nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.