/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Diskurse und Materialität als epistemische Orte der Gewinnung von Orientierungswissen der Medienpädagogik in einer digitalen Welt

Maik Wunder
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Dieses Biblionetz-Objekt existiert erst seit März 2021. Es ist deshalb gut möglich, dass viele der eigentlich vorhandenen Vernetzungen zu älteren Biblionetz-Objekten bisher nicht erstellt wurden. Somit kann es sein, dass diese Seite sehr lückenhaft ist.

iconZusammenfassungen

In this article, an anthropocentric epistemology for gaining orientational knowledge of media education in a digital world is discussed. Two alternative approaches are presented, namely the discourse theoretical perspective of Michel Foucault and the theory of agential realism by Karen Barad. In each case, the question arises as to what added value these approaches to the generation of orientational knowledge in a digital world might have for media education. For this purpose, for the discourse-analytical perspective five theses are put forward, which reflect on deceleration and self-reflection of the research process, the visualization and comparison of different discursive arenas as well as the discursiveness of digital data. For the perspective of agential realism, four theses are unfolded. They deal with the fundamentally broader view of the materialistic perspective and its entanglement with discourses in general and with an extension of research methods. Finally, they address an inclusion of the ecological dimension.
Von Maik Wunder im Journal Orientierungen in der digitalen Welt (2020) im Text Diskurse und Materialität als epistemische Orte der Gewinnung von Orientierungswissen der Medienpädagogik in einer digitalen Welt
Im Beitrag wird eine anthropozentrische Epistemologie zur Gewinnung von Orientierungswissen der Medienpädagogik in einer digitalen Welt problematisiert. Es werden zwei alternative Zugänge, nämlich die diskurstheoretische Perspektive von Michel Foucault und die Perspektive des agentiellen Realismus von Karen Barad, vorgestellt. Hier wird jeweils gefragt, welchen Mehrwert besagte Zugänge zur Generierung von Orientierungswissen in einer digitalen Welt für die Medienpädagogik haben. Hierzu werden für die diskursanalytische Perspektive fünf Thesen zur Diskussion gestellt, welche Überlegungen zur Entschleunigung und Selbstreflexion des Forschungsprozesses sowie der Sichtbarmachung und dem Vergleich von verschiedenen diskursiven Arenen wie auch zur Diskurshaftigkeit von digitalen Daten anstellen. Für die Perspektive des agentiellen Realismus werden vier Thesen entfaltet, die sich mit dem grundlegend sich weitenden Blick durch die materialistische Perspektive und deren Verschränkung mit Diskursen sowie mit einer Erweiterung der Forschungsmethoden befassen und sich schliesslich dem Einbezug der ökologischen Dimension widmen.
Von Maik Wunder im Journal Orientierungen in der digitalen Welt (2020) im Text Diskurse und Materialität als epistemische Orte der Gewinnung von Orientierungswissen der Medienpädagogik in einer digitalen Welt

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Nick Bostrom, Michel Foucault, Arnold Fröhlich, Friedrich Kittler, Georg Milzner, Armin Nassehi, Richard David Precht, Stephan Rammler, Ernst Ramseier, Manfred Spitzer, Felix Sühlmann-Faul, Rolf Walter, Ludwig Wittgenstein

Begriffe
KB IB clear
Datendata, Medienpädagogik, Orientierungswissen, Pädagogik / Erziehungswissenschaft
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
 Tractatus logico-philosophicus (Ludwig Wittgenstein) 10, 13, 10, 27, 14, 15, 20, 18, 22, 7, 8, 712036714340
1963Die Geburt der Klinik (Michel Foucault) 2000
1966Die Ordnung der Dinge (Michel Foucault) 18000
1969Archäologie des Wissens (Michel Foucault) 24000
1972Die Ordnung des Diskurses (Michel Foucault) 6000
1994 local Medienpädagogik (Arnold Fröhlich, Ernst Ramseier, Rolf Walter) 6, 6, 6, 11, 8, 8, 5, 2, 6, 2, 3, 72327379
2013 local Die Wahrheit der technischen Welt (Friedrich Kittler) 7, 10, 4, 8, 13, 5, 4, 2, 4, 4, 3, 66406385
2014 local Superintelligenz (Nick Bostrom) 3, 4, 3, 2, 10, 8, 7, 1, 1, 3, 7, 7164790
2015 local Cyberkrank! (Manfred Spitzer) 19, 18, 12, 18, 12, 20, 34, 18, 11, 6, 4, 242416424999
2016 local Digitale Hysterie (Georg Milzner) 6, 6, 9, 15, 21, 10, 8, 8, 1, 7, 2, 55345328
2018 local Jäger, Hirten, Kritiker (Richard David Precht) 4, 11, 6, 14, 9, 12, 9, 4, 4, 4, 7, 89478300
2018Der blinde Fleck der Digitalisierung (Felix Sühlmann-Faul, Stephan Rammler) 6, 11, 4, 5, 6, 5, 2, 5, 5, 1, 4, 5285155
2019 local Muster (Armin Nassehi) 7, 6, 6, 13, 11, 7, 5, 4, 6, 5, 11, 819708417
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1933Tractatus logico-philosophicus (Ludwig Wittgenstein) 10, 10, 11, 15, 10, 11, 9, 5, 9, 7, 8, 95523911122
2013Es gibt keine Software (Friedrich Kittler) 1, 6, 4, 3, 5, 8, 4, 8, 3, 8, 6, 3493186

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.