/ en / Traditional / mobile / help

Beats Biblionetz - Texte

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Jürgen Beetz
Zu finden in: Feedback (Seite 35 bis 59), 2016    
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Was ist ein System überhaupt? Umgangssprachlich kann man ein „System“ definieren als eine Ganzheit, die aus miteinander verknüpften Teilen besteht und „vom Rest der Welt“ abgegrenzt ist. Ein System ist eine Menge von Objekten, zwischen denen gewisse Beziehungen bestehen. Die Frage, ob es sie objektiv gibt oder ob sie nur ein Modell sind, das sich der Mensch von der Realität macht, soll davon nicht berührt werden. Doch wir wollen nun etwas genauer betrachten, was es mit diesem wichtigen „Ding“ auf sich hat.

Von Jürgen Beetz im Buch Feedback (2016) im Text Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

iconDieses Kapitel erwähnt...


Aussagen
KB IB clear
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Begriffe
KB IB clear
Chemiechemistry, Denkenthinking, Emergenzemergence, Evolutionevolution, Hierarchiehierarchy, Holarchie, Informatikcomputer science, Kontextcontext, Mathematikmathematics, Mensch, Naturnature, Negative Rückkoppelung, Philosophiephilosophy, Physikphysics, Positive Rückkoppelung / Teufelskreisvicious circle, Prozess, Rückkopplung / Regelkreisfeedback loop, Strukturstructure, Strukturwissen, Systemsystem, Systemanalyse, Systemdenkensystems thinking, Wissenschaftscience

iconDieses Kapitel erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 877 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.