/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der Grundstufe

Projektarbeit des CAS 4-8 Unterrichten in heterogenen Gruppen der PHZ Luzern
Natan Brand ,
Buchcover
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Eine Arbeit über die Wichtigkeit von Medienkompetenz in der Grund- und Unterstufe, und weshalb der Umgang mit Medien eine Kulturtechnik ist, die durch mobiles, kooperatives Lernen vermittelt und erworben werden kann.
Von Klappentext in der Diplomarbeit Mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der Grundstufe (2012)
In dieser Diplomarbeit wird mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der Unterstufe untersucht. Es wird die Hypothese aufgestellt, dass Medienkomptenez die fünfte Kulturtechnik ist und ebenso wie Lesen, Schreiben und Rechnen bereits in der Grundstufe vermittelt werden muss. Die Begriffe «Medienkompetenz», «mobiles, kooperatives Lernen» und «Kulturtechniken» werden näher beleuchtet und aufgrund unterschiedlicher Deutungen und Auffassungen in Bezug zur Wichtigkeit und Notwendig- keit für die Grundstufe gesetzt.
Um Medienkompetenz vermitteln zu können benötigen Lehrpersonen in der Unterstufe nötige Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien. Dieser Umstand wird mit einer Umfrage an den Sonderschulen der Stadt Winterthur erhoben und Handlungsbedürfnisse aufgezeigt.
Eine App-Sammlung und Unterrichtsideen für den Einsatz von iPads im Unterricht , zeigen Möglichkeiten für mobiles kooperatives Lernen auf.
Von Klappentext in der Diplomarbeit Mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der Grundstufe (2012)

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Beat Döbeli Honegger"In dieser Diplomarbeit wird mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der Unterstufe untersucht. Es wird die Hypothese aufgestellt, dass Medienkomptenez die fünfte Kulturtechnik ist und ebenso wie Lesen, Schreiben und Rechnen bereits in der Grundstufe vermittelt werden muss."
Hmm, und was ist die vierte Kulturtechnik? Ich finde es eher seltsam, dass eine Abschlussarbeit, die bereits im ersten Satz des Abstracts sowohl einen Rechenfehler als auch einen Rechtschreibefehler ("Medienkomptenez") enthält, von einem Verlag für CHF 50.- als Buch verkauft wird. Aus meiner Sicht sollten solche Arbeiten entweder kostenlos als PDF aufs Internet gestellt oder dann aber seriös einem Korrektorat unterzogen werden.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 23.02.2014

iconDiese Diplomarbeit erwähnt...


Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Denkenthinking, Digital ImmigrantsDigital Immigrants, Digital NativesDigital Natives, Elternparents, iPad, Kindergarten, Kulturtechnik, LehrerInteacher, Lernenlearning, Medienbildung, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Schuleschool, TabletTablet, Tablets in educationTablets in education, Unterricht

iconDiese Diplomarbeit erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Bildung, Kinder

iconTagcloud

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
Mobiles, kooperatives Lernen mit Tablets in der GrundstufeD--03656192847SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat hat Diese Diplomarbeit während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.

Verweise auf Diese Diplomarbeit 21
Verweise von dieser Diplomarbeit 16
Webzugriffe auf Diese Diplomarbeit 13127557394261519111432454212144463727763339612
20132014201520162017