/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Der alte Traum von der egalitären Gesellschaft

Andreas Tobler
Erstpublikation in: Tages Anzeiger, 29.10.13
Publikationsdatum:
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Der französische Philosoph Michel Serres skizziert im Buch «Erfindet euch neu!», wie das Internet eine neue Gesellschaft und ein neues Denken ermöglichen könnte.
Von Klappentext im Text Der alte Traum von der egalitären Gesellschaft (2013)

iconDieser Zeitungsartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Michel Serres

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Demokratiedemocracy, Denkenthinking, Digital NativesDigital Natives, Epochen, Gegenwartpresent, Gesellschaftsociety, Hochschulehigher education institution, Innovationinnovation, Intelligenzintelligence, Internetinternet, Maschinemachine, Mobiltelefonmobile phone, Notebooklaptop, Open AccessOpen Access, Realitätreality, Schreibenwriting, Schrift, Subjektsubject, Technologietechnology, Universitätuniversity, Utopie, Vernunft, Wissenschaftscience, Zukunftfuture
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2013  Erfindet euch neu! (Michel Serres) 6, 8, 8, 12, 5, 13, 5, 1, 2, 4, 7, 5745291

iconDieser Zeitungsartikel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconVolltext dieses Dokuments

Der alte Traum von der egalitären Gesellschaft: Artikel als Volltext

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und diesen Zeitungsartikel

Beat hat diesen Zeitungsartikel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.