/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Digitalisierung im Kontext von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung

Ute Stoltenberg, Gerd Michelsen
Zu finden in: Nachhaltige Digitalisierung (Seite 49 bis 64), 2020 local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Die Frage nach dem Verhältnis von Digitalisierung und Bildung wird mit diesem Beitrag unter der Perspektive von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung diskutiert. Damit soll zum einen zum Ausdruck gebracht werden, dass Digitalisierung nicht gleichsam als Naturereignis oder „Realitätsschock“ (Lobo 2019) zu sehen ist, auf das Bildung reagieren muss, sondern dass der Ausgangspunkt der Diskussion nur ein zu explizierendes Bildungsverständnis und die damit verbundenen Bildungsziele sein können. Zum anderen wird das Konzept einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, das sehr konkrete Anregungen für die Gestaltung von Bildungsprozessen und Bildungsinstitutionen beinhaltet, als ein internationaler wie auch nationaler bildungspolitischer Maßstab für eine innovative, zukunftsfähige Bildung (Agenda 2030, Nationaler Aktionsplan 2017) verstanden.
Bildung wird spätestens seit der Agenda 21 als Voraussetzung für eine gesellschaftliche Transformation hin zu einer nachhaltigen Entwicklung verstanden, die grundlegende Veränderungen im Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen und in der Einlösung von Menschenwürde und Gerechtigkeit erfordert (Michelsen/Fischer 2015). Jedem Einzelnen soll ermöglicht werden, sich als Individuum gemeinsam mit anderen an der Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung zu beteiligen: im Alltag, am Arbeitsplatz, in der Kommune, im Rahmen zivilgesellschaftlicher und politischer Aktivitäten. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zielt gleichermaßen auf individuelles und gesellschaftliches Lernen. Bildungs- und Lernprozesse in diesem Sinne beinhalten die Aneignung von Wissen, Kenntnissen und Fähigkeiten, Interessen, Sicht- und Denkweisen ebenso wie die Ermöglichung von gesellschaftlicher Erfahrung und Handlungsfähigkeit. Sie beziehen sich auf alle Menschen, unabhängig von ihrem Alter und ihren gesellschaftlichen Kontexten.
Sichtweisen auf die Welt und damit verbundene Wertvorstellungen, Inhalte und Arbeitsweisen, die im Konzept einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung begründet werden, liegen der weiteren Diskussion zum Verhältnis von Digitalisierung und Bildung zugrunde. Auch wenn viele Überlegungen auf alle Bildungsangelegenheiten zutreffen mögen, wird ein besonderer Fokus auf die Schule gelegt – nicht zuletzt, weil der „Digitalpakt“ (Scheller 2019) und eine massive Vorbereitung der Technologiekonzerne auf die Eroberung der Schule noch weitgehend ohne konzeptionellen Rahmen stattfinden.
Von Ute Stoltenberg, Gerd Michelsen in der Zeitschrift Nachhaltige Digitalisierung (2020) im Text Digitalisierung im Kontext von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung auf Seite  11

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Beat Döbeli Honegger, Sabine Feierabend, Thomas Irion, Kultusministerkonferenz, Steffen Lange, Sascha Lobo, Felicitas Macgilchrist, Markus Peschel, Theresa Plankenhorn, Stephan Rammler, Thomas Rathgeb, Tilman Santarius, Felix Stalder, Clifford Stoll, Felix Sühlmann-Faul

Aussagen
KB IB clear
LehrerInnen benötigen ICT-Weiterbildung.

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE)education for sustainable development, Digitalisierung, Digitalpakt, Gesellschaftsociety, Lebenlife, Lernenlearning, Mensch, Menschenwürde, Schuleschool, Zukunftfuture
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1996  Die Wüste Internet (Clifford Stoll) 8, 10, 4, 10, 10, 14, 9, 6, 9, 6, 5, 625263809
2016Neue Medien in der Grundschule 2.0 (Markus Peschel, Thomas Irion) 7, 8, 6, 14, 7, 9, 9, 2, 8, 6, 3, 517305328
2016  local Mehr als 0 und 1 (Beat Döbeli Honegger) 58, 57, 63, 83, 52, 53, 84, 104, 73, 42, 83, 43142719434427
2016  local Kultur der Digitalität (Felix Stalder) 12, 8, 14, 18, 45, 13, 14, 8, 11, 6, 9, 649746443
2018Smarte grüne Welt (Tilman Santarius, Steffen Lange) 121, 2, 3, 4, 2, 2, 3383137
2018Der blinde Fleck der Digitalisierung (Felix Sühlmann-Faul, Stephan Rammler) 6, 11, 4, 5, 6, 5, 2, 5, 5, 1, 4, 5185155
2018 local web JIM-Studie 2018 (Sabine Feierabend, Thomas Rathgeb, Theresa Plankenhorn) 3, 3, 5, 6, 3, 10, 11, 9, 6, 4, 5, 96209171
2019 local web Bildung und Digitalisierung4, 7, 9, 13, 7, 9, 13, 3, 4, 4, 3, 910819151
2019 local Realitätsschock (Sascha Lobo) 5, 2, 4, 2, 1, 7, 4, 3, 6, 2, 2, 7287264
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2016 local web Bildung in der digitalen Welt (Kultusministerkonferenz) 9, 12, 10, 20, 17, 15, 13, 18, 9, 8, 10, 8127218448
2019 local web Digitale Bildungsmedien im Diskurs (Felicitas Macgilchrist) 1, 2, 3, 3, 3, 1, 1, 3, 2, 2, 2, 554564

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Unterricht

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDigitalisierung im Kontext von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 187 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.