/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Medienphilosophie

Buchumschlag
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

In der Informationsgesellschaft geht es nicht länger um die Auslegung von Texten, sondern um Eingriffe in den symbolischen Reproduktionsprozess von Gesellschaft. Nach der Sprache und der Schrift rücken Medien deshalb zunehmend ins Blickfeld theoretischen Interesses. Historisch und systematisch werden in diesem Band Positionen entfaltet, die für das Verständnis der Medien oder - allgemeiner - für die Medialität von Denken und Kommunizieren grundlegend sind. Der Autor Dr. Frank Hartmann ist Lektor am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien.
Von Klappentext im Buch Medienphilosophie (1999)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • 1. Mediale Existenz - Ausgangspunkte
  • 2. Imaginäre Räume - Descartes
  • 3. Aufklärung und Publizität - Kant
  • 4. Schrift, Sprache, Denken - Herder
  • 5. Jenseits von Sprache - Mauthner
  • 6. Dekonstruktion des Zeichens - Peirce
  • 7. Die befreite Symbolik - Frege
  • 8. Sprechende Zeichen - Neurath
  • 9. Technik und Lebenswelt - Husserl
  • 10. Das Technische als Kultur - Benjamin
  • 11. Kulturapokalypse - Anders
  • 12. Vom Auge zum Ohr - Innis, McLuhan
  • 13. Diskursive Epistemologie - Flusser
  • 14. Netzkultur - Leben im Datenstrom
  • 15. It’s all Jazz - Ausklang

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Walter Benjamin, René Descartes, Vilém Flusser, Edmund Husserl, Immanuel Kant, Fritz Mauthner, Marshall McLuhan, Otto Neurath

Begriffe
KB IB clear
Denkenthinking, Kulturculture, Medienmedia, Philosophiephilosophy, Schrift, Sprachelanguage, Technik

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Fluchtgeschwindigkeit

Essay

La vitesse de libération

(Paul Virilio) (1995)  
Buchcover

Lob der Oberflächlichkeit

Für eine Phänomenologie der Medien

(Vilém Flusser)
Buchcover

Die Gutenberg-Galaxis

Das Ende des Buchzeitalters

(Marshall McLuhan) (1962)
Buchcover

Understanding Media

The Extensions of Man

(Marshall McLuhan) (1966) local secure 

The Virtual Community

Homesteading on the Electronic Frontier

(Howard Rheingold) (1993)
Buchcover

Kursbuch Medienkultur

Die massgeblichen Theorien von Brecht bis Baudrillard

( Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt Lorenz Engell, Claus Pias, Joseph Vogl) (1999)  
Buchcover

Ins Universum der technischen Bilder

Flusser Edition Band IV

(Vilém Flusser) (1984)  
Buchcover

Bildersprache

Otto Neurath - Visualisierungen

(Frank Hartmann, Erwin K. Bauer) (2002)  

Grammatologie

(Jacques Derrida) (1983)
Buchcover

Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft

Trendforschungen zur kulturellen Medienökologie

(Michael Giesecke) (2002)  local secure 

Archäologie des Wissens

L’Archéologie du Savoir

(Michel Foucault) (1969)

iconExterne Links

Auf dem WWW Medienphilosophie: Homepage zum Buch von Frank Hartmann ( WWW: Link tot Link unterbrochen? Letzte Überprüfung: 2020-05-11 Letzte erfolgreiche Überprüfung: 2009-07-29)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Stephan, FHA Päd (AWK-119 302 HART )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
MedienphilosophieDPaperback-119993825221121SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Assistenzzeit an der ETH Zürich ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt weder ein physisches noch ein digitales Exemplar. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.