/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

LOG IN 122/123/2003

Informatische Bildung - Sekundarstufe I
local 

Ausgabe der Zeitschrift Login
Thumbnail des PDFs
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

LOG IN 122/123/2003In diesem Heft wird der Zyklus zur Bestandsaufnahme der informatischen Bildung in Deutschland fortgesetzt, der im vorausgegangenen Heft begonnen wurde. In dem nun vorliegenden Heft werden Ausschnitte des aktuellen Stands informatischer Bildung in der Sekundarstufe I betrachtet. Die durch die PISA-2000-Studie gewonnenen Ergebnisse sind auch in diesem Bereich für Deutschland ernüchternd: Im internationalen Vergleich der OECD-Länder belegen die deutschen Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer Fähigkeit, den Computer tatsächlich zu nutzen, nur den vorletzten Platz! Zwei Drittel der Jugendlichen nutzen den Computer zwar als Spielgerät - sofern sie überhaupt einen Computerzugang haben -, aber nur ein Viertel setzt ihn zum Arbeiten und Kommunizieren ein. Was immer noch fehlt, ist eine kompetente, problemadäquate Computernutzung. Wie Defizite dieser Art abgebaut werden können, wird in LOG IN seit 1981 aufgezeigt
Von Klappentext im Journal LOG IN 122/123/2003 (2003)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • Informatik als Schulfach - wichtiger denn je! (Seite 10 - 14) () (2003) local 
  • Aktuelles Lexikon (Seite 14 - 19) (2003)
  • Zeichnen mit Word (Seite 14 - 23) (Klaus Stiller, Sabine Stiller) (2003)
  • Online (Seite 19 - 28) (2003)
  • Software-Test (Seite 20 - 24) (2003)
  • Wal-Mart und Tante Emma (Seite 23 - 29) (Peter Kührt) (2003)
  • Vom Daumenkino zur GIF-Animation (Seite 23 - 29) (Hugo Neuhaus) (2003)
  • Lehrerbildung und Informatik (Seite 28 - 36) (Helmut Caba, Wilfried Grossmann, , Volkmar Hinz, ) (2003) local 
  • Von der rezeptiven zur konstruktiven Internetnutzung - Anregungen zur Integration handlungsorientierter und multimedialer Lernumgebungen (Seite 37 - 42) (Peter Kührt) (2003) local 
  • Wofür lehren wir Informatik! - Wenn Inhalte Ziele überholen, entsteht leicht Ungereimtes (Seite 43 - 45) () (2003) local 
  • Informatische Bildung in der Sekundarstufe I (Seite 44 - 48) (Götz Bieber, , , , Wolfgang Moldenhauer, ) (2003)
  • Rechnerinterne Codierung von Gleitkommazahlen (Seite 44 - 48) (Thomas Schödel) (2003)
  • Werkstatt: PYTHON im Wahlfach Informatik (Seite 44 - 48) (, Detlef Flock) (2003)
  • Wiedereröffnung eines Landgasthauses (Teil 1) (Seite 66 - 68) (Silke Borbach, Ines Deutschland, Regina Koch, Cortina Ruh, Françoise Schöneich) (2003)
  • Zusammenwirken von Standardanwendungen (Seite 67 - 70) (Thomas Lösler, Roland Ebner) (2003)
  • E-Mail für Einsteiger (Seite 72 - 73) (Hannes Gutzer) (2003)
  • Technik und Bildung (Seite 77 - 77) (Wilfried Schlagenhauf) (2003)
  • Gestaltung von Internet-Präsentationen (Seite 83 - 86) (Markus Romagna) (2003)
  • Hardware & Software (Seite 83 - 86) (2003)
  • Der Schweizerische Bildungsserver auf dem Prüfstand (Seite 101 - 103) (Carola Androwski) (2003) local 
  • XML (Teil 4) (Seite 120 - 120) () (2003)
  • Geschichte: Der erste Transistorrechner (Seite 132 - 135) (2003)

iconDieses Journal erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Franz Eberle, Fachausschuss 7.3 Informatische Bildung in Schulen der GI, Peter Rechenberg

Aussagen
KB IB clear
Es braucht ein Schulfach Informatik

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Bologna-Reform, Curriculum / Lehrplancurriculum, Deutschlandgermany, Informatikcomputer science, Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Informatikunterricht in der Schule, informatische Bildung, Internetinternet, LehrerInnen-Bildungteacher training, Lernumgebung, Multimediamultimedia, PISA-StudienPISA studies, Python, SchweizSwitzerland, Sekundarstufe I, XML
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1996  Didaktik der Informatik (Franz Eberle) 12, 16, 15, 23, 20, 25, 8, 6, 13, 6, 5, 62810567194
1997 local LOG IN 1/19972, 9, 3, 10, 15, 12, 16, 11, 9, 9, 13, 11109511528
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1997 local Quo vadis Informatik? (Peter Rechenberg) 2, 10, 6, 7, 2, 8, 2, 2, 8425847
2000 local web Empfehlungen für ein Gesamtkonzept zur informatischen Bildung an allgemein bildenden Schulen (Fachausschuss 7.3 Informatische Bildung in Schulen der GI) 10, 12, 10, 35, 11, 10, 10, 6, 6, 3, 3, 7333875024

iconDieses Journal  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Lehrplan 21, Schule

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalDer Schweizerische Bildungsserver auf dem Prüfstand: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 256 kByte)
LokalInformatik als Schulfach - wichtiger denn je!: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 332 kByte)
LokalLehrerbildung und Informatik: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 432 kByte)
LokalLOG IN 122/123/2003: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 9858 kByte)
LokalVon der rezeptiven zur konstruktiven Internetnutzung: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 438 kByte)
LokalWofür lehren wir Informatik!: Kapitel als Volltext (lokal: PDF, 165 kByte)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Dieses Journal

Beat hat Dieses Journal während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.