/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Veränderungen in der Didaktik durch Mobile Learning

Ilona Buchem
Zu finden in: Handbuch Mobile Learning (Seite 43 bis 62), 2018 local web 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 3 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Über den Einsatz von mobilen Medien im Bildungskontext gibt es hitzige Diskussionen und viele Kontroversen. Das Spektrum der Meinungen, Unterrichtspraktiken und Forschungsschwerpunkte reicht von der Betrachtung von mobilen Medien als ein Stör- und Suchtfaktor bis hin zur Befürwortung von mobilen Medien als eine neue Kulturtechnik. Auch die Ergebnisse von Forschungsstudien zu mobilen Medien könnten kaum widersprüchlicher sein – während einige Studien negative Effekte in gesundheitlichen, gesellschaftlichen und kommunikativen Bereichen nachweisen, u. a. Kommunikationsstress, Burnout, abnehmende Empathie, Suchtverhalten und Cybermobbing, berichten andere Studien über positive Effekte der Nutzung von mobilen Medien, wie u. a. Pflege und Stärkung von sozialen Beziehungen, Zugang zu Informationen, Organisation des Alltags, erhöhte Aufmerksamkeit und Motivation. Ähnlich unterschiedlich sieht es mit dem praktischen Umgang mit mobilen Medien in der Bildung aus – in einigen Bildungskontexten werden Handys und Smartphones grundsätzlich verbannt, in manchen Fällen werden hauptsächlich Risiken präventiv thematisiert, in anderen Fällen wiederum findet eine systematische Integration in den Unterricht in Form von Mobile Learning statt. Der Einsatz von mobilen Medien zum Lernen und Lehren ist häufig mit veränderten didaktischen Ansätzen verbunden. Was verändert sich aber genau durch den Einsatz von mobilen Medien zum Lehren und Lernen? In diesem Beitrag werden Veränderungen in der Didaktik durch Mobile Learning auf drei verschiedenen Ebenen diskutiert, d. h. Ebene der Thematisierung des alltäglichen Umgangs, Ebene der didaktischen Integration von mobilen Medien in Lehr-Lernsituationen sowie Ebene der didaktischen Ansätze und Theorien mobilen Lernens. Dieser Beitrag baut auf ausgewählten Forschungsergebnissen und Praxisberichten zur Nutzung von mobilen Medien zum Lehren und Lernen auf und diskutiert diese mit Blick auf das neue Verständnis der Didaktik.
Von Ilona Buchem im Buch Handbuch Mobile Learning (2018) im Text Veränderungen in der Didaktik durch Mobile Learning

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
William G. Anderson, Claudia Bremer, Ilona Buchem, David Buckingham, Martin Ebner, Hans Geser, Christian Haintz, Agnes Kukulska-Hulme, Michael Grahame Moore, Norbert Pachler, Yeonjeong Park, Karin Pichler, Christoph Pimmer, Sandra Schön, Judith Seipold, Mike Sharples, Josie Taylor, Alexander Tillmann, John Traxler, Sherry Turkle, Giasemi Vavoula

Begriffe
KB IB clear
cyber-mobbingcyber-mobbing, Didaktikdidactics, Empathieempathy, Kulturtechnik, Lernenlearning, Mobbing, mobile learningmobile learning, Mobiltelefonmobile phone, Stressstress, Unterricht
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2003 local Handbook of Distance Education (Michael Grahame Moore, William G. Anderson) 4, 5, 3, 1, 6, 3, 2, 2, 4, 3, 4, 1221219
2005mLearn 2005 Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Tom Brown, Herman van der Merwe) 30, 3, 9, 8, 6, 18, 13, 9, 9, 4, 7, 3257931251
2006 local web Big Issues in Mobile Learning (Mike Sharples) 11, 4, 1, 9, 7, 11, 6, 5, 7, 6, 3, 314233389
2006Daumenkultur (Peter Glotz, Stefan Bertschi, Chris Locke) 6, 8, 9, 4, 4, 10, 8, 14, 8, 5, 5, 496941025
2007Youth, Identity, and Digital Media (David Buckingham) 4, 3, 3, 2, 4, 9, 4, 12, 10, 7, 2, 413114376
2009  local Medienbildung in neuen Kulturräumen (Ben Bachmair) 28, 16, 12, 20, 22, 25, 21, 8, 17, 27, 15, 1212093121417
2010Work-Based Mobile Learning (Christoph Pimmer, Judith Seipold, Norbert Pachler) 4, 2, 2, 7, 4, 5, 10, 7, 11, 9, 2, 3553277
2014 local web Lernräume gestalten - Bildungskontexte vielfältig denken (Klaus Rummler) 48, 28, 28, 26, 18, 26, 18, 19, 27, 12, 18, 1523251151277
2015 local smart und mobil (Katja Friedrich, Friederike Siller, Albert Treber) 24, 10, 10, 17, 12, 18, 14, 8, 13, 8, 16, 101611910611
2015 local Reclaiming Conversation (Sherry Turkle) 5, 4, 2, 8, 4, 19, 6, 10, 10, 1, 3, 36403178
2017 local Tablets in Schule und Unterricht (Jasmin Bastian, Stefan Aufenanger) 38, 22, 18, 12, 9, 14, 6, 9, 12, 10, 10, 5442545670
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2005 local web Evaluating Mobile Learning (John Traxler, Agnes Kukulska-Hulme) 3, 4, 4, 3, 9, 4, 6, 7, 9, 7, 2, 4974464
2006Untergräbt das Handy die soziale Ordnung? (Hans Geser) 8, 10, 4, 5, 4, 5, 14, 14, 11, 1, 4, 83258798
2009Education and the Impact of Mobiles and Mobility (John Traxler) 3, 2, 3, 4, 3, 5, 3, 6, 1, 4, 2, 2602167
2009 local A Theory of Learning for the Mobile Age (Mike Sharples, Josie Taylor, Giasemi Vavoula) 4, 3, 9, 6, 5, 16, 11, 8, 9, 3, 6, 416154397
2011 local web A Pedagogical Framework for Mobile Learning (Yeonjeong Park) 2, 4, 1, 5, 6, 10, 11, 5, 6, 3, 5, 32183334
2014 local web Technologiegestützte Echtzeit-Interaktion in Massenvorlesungen im Hörsaal (Martin Ebner, Christian Haintz, Karin Pichler, Sandra Schön) 1200
2015Mobiles Lernen und die Ent-/Didaktisierung der Lernräume (Ilona Buchem) 1000
2017 local web Einsatz von Tablets in Grundschulen (Alexander Tillmann, Claudia Bremer) 13, 2, 5, 7, 3, 9, 8, 11, 10, 7, 7, 84178206

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
LehrerIn, Mobiltelefone in der Schule, Schule

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Veränderungen in der Didaktik durch Mobile Learning: Artikel als Volltext bei Springerlink (lokal: PDF, 461 kByte; WWW: Link OK )

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.