Beats Biblionetz - Texte

/ en / Traditional / help

Was ist Informatik-Didaktik?

Gedanken über die Fachkenntnisse des Informatiklehrers
Erstpublikation in: Informatik Spektrum 16/1993
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit 1 Jahr inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Jürg NievergeltDie steigende Nachfrage nach Informatikunterricht verschiedener Art (an öffentlichen und Berufsschulen, innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung etc.) wirft die Frage nach geeigneter Ausbildung der Lehrkräfte auf. Der Artikel beschreibt den Kern eines für Mathematik- und Informatik-Studenten konzipierten Ausbildungsgangs für zukünftige Informatik-Lehrkräfte. Agorithmen und Datenstrukturen als Einstieg und die historische Entwicklung fundamentaler Themen der Informatik stehen im Zentrum.
Von Jürg Nievergelt im Text Was ist Informatik-Didaktik? (1993)

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Rüdeger Baumann, A. K. Dewdney, Karl Frey, John Maynard Keynes, Donald E. Knuth, John von Neumann, Ruedi Niederer, Andreas Schwill, Claude Shannon, Alan Turing, Joseph Weizenbaum

Fragen
KB IB clear
Können Computer denken?Can computers think?

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, BerechenbarkeitComputability, Bildungeducation (Bildung), Chatterbotchat bot, Computercomputer, computer literacycomputer literacy, ElizaEliza, Expertensystemexpert system, Hardwarehardware, Informatikcomputer science, Informatik im Unterricht (Informatikanwendung), Informatik-Didaktikdidactics of computer science, Informatik-Unterricht (Fachinformatik)Computer Science Education, Komplexitätcomplexity, Logiklogic, Mathematikmathematics, Naturwissenschaftnatural sciences, Physikphysics, Programmiersprachenprogramming languages, Schuleschool, Softwaresoftware, Turing-Maschineturing machine, Turing-Testturing test, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1963Computers and Thought Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Edward Feigenbaum, Julian Feldman) 8, 2, 7, 8, 2, 5, 19, 1, 2, 2, 4, 9581591456
1968 local secure The Art of Computer Programming Vol 1-3 (Donald E. Knuth) 2, 1, 4, 3, 1, 1, 3, 2, 3, 4, 2, 410441600
1981  local secure Einsicht ins Ich (Douglas Hofstadter, Daniel C. Dennett) 5, 4, 7, 7, 5, 10, 11, 7, 7, 11, 11, 136955138161
1989The Turing Omnibus (A. K. Dewdney) 8000
1990  Beiträge zur Didaktik der Informatik (Günther Cyranek, Hermann Forneck, Henk Goorhuis) 6, 5, 7, 6, 5, 4, 8, 5, 4, 4, 6, 1123108116696
1990  Informatik und Computernutzung im schweizerischen Bildungswesen (Ruedi Niederer, Karl Frey) 5, 2, 10, 4, 3, 7, 12, 10, 8, 5, 4, 881481576
1996Didaktik der Informatik (Rüdeger Baumann) 6, 4, 9, 5, 4, 6, 8, 4, 8, 3, 2, 642161099
2003  local secure The New Media Reader (Noah Wardrip-Fruin, Nick Montfort) 11, 14, 7, 7, 9, 10, 18, 7, 11, 11, 7, 2318794234451
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1950 web Computing Machinery and Intelligence (Alan Turing) 4, 3, 7, 5, 2, 5, 13, 1, 5, 1, 1, 134810135898

Zitate
It is better to be roughly right than precisely wrong. (John Maynard Keynes)

iconDieser Text  erwähnt nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitate aus diesem Text

Jürg NievergeltDer Informatiklehrer soll imstande sein, die grundlegenden Ideen der Informatik intelligent und auch für Laien verständlich zu besprechen.
von Jürg Nievergelt im Text Was ist Informatik-Didaktik? (1993)

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon10 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Was ist Informatik-Didaktik?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 94 kByte; WWW: Link OK 2019-10-11)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.