/ en / Traditional / mobile

Beats Biblionetz - Bücher

Technopoly

The Surrender of Culture to Technology
Buchcover
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Neil PostmanDieses Buch versucht zu beschreiben, wann, wie und warum die Technik zu einem besonders gefährlichen Feind wurde.
Von Neil Postman im Buch Technopoly (1992) im Text Einleitung
"Das unkontrollierte Wachstum der Technologie bedroht die vitalen Interessen der Menschen. Es erzeugt eine Kultur, die kein moralisches Fundament mehr hat", so Neil Postman. Er redet in seinem Buch zwar nicht einer grundsätzlichen Technikfeindlichkeit das Wort, macht aber auf die schleichende Entmündigung der Gesellschaft durch die sich immer weiter entwickelnde Technologie aufmerksam. Er fordert dazu auf, "es uns in der Welt der hilfreichen Maschinen nicht allzu bequem zu machen."
Von Klappentext im Buch Technopoly (1992)

iconKapitel Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • Einleitung   
  • 1. Das Urteil des Thamus   
  • 2. Von der Werkzeugkultur zur Technokratie   
  • 3. Von der Technokratie zum Technopol   
  • 4. Unwahrscheinliche Welt   
  • 5. Der Zusammenbruch der Abwehrmechanismen
  • 6. Die Maschinen-Ideologie: Medizinische Technologie   
  • 7. Die Maschinen-Ideologie: Computertechnologie   
  • 8. Unsichtbare Technologien   
  • 9. Szientismus   
  • 10. Die Entleerung der Symbole   
  • 11. Der liebevolle Widerstandskämpfer   

iconDieses Buch erwähnt...


Personen
KB IB clear
Francis Bacon, Sigmund Freud, Galileo Galilei, Harold Innis, Franz Kafka, Immanuel Kant, Johannes Kepler, John McCarthy, Stanley Milgram, Marvin Minsky, Walter Ong, Seymour Papert, Neil Postman, Jeremy Rifkin, John R. Searle, F. Taylor, Joseph Weizenbaum, Alfred North Whitehead

Fragen
KB IB clear
Was bringt Computereinsatz in der Schule?
Wie verändert ICT den Unterricht?

Aussagen
KB IB clear
Sprache prägt das Denken
Werkzeuge formen unser Denkentools are influencing our thinking

Begriffe
KB IB clear
Bildungeducation (Bildung), Chatterbotchat bot, Computercomputer, Computerviruscomputer virus, Computer-Wurm, Demokratiedemocracy, Effizienz, ElizaEliza, Erinnerungmemory, Fernsehentelevision, Freiheitfreedom, Friedenpeace, Gesellschaftsociety, Informationsflutinformation overflow, Informationsverarbeitunginformation processing, Intelligenzintelligence, Intelligenztest / IQ, Internetinternet, Kapitalismus, Kriegwar, Kulturculture, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, LOGO (Programmiersprache)LOGO (programming language), Machtpower, Managementmanagement, Maschinemachine, Massenmedien, Mathematikmathematics, Sprachelanguage, Statistikstatistics, Taylorismustaylorism, Technik, Technologietechnology, Turing-Testturing test, USA, Verantwortungresponsability, Wahrheittruth, Wissenschaftscience, Zahlennumber
icon
Bücher
Jahr UmschlagTitelAbrufeIBOBKBLB
Oralität und Literalität (Walter Ong) 23200
1929Das Unbehagen in der Kultur (Sigmund Freud) 9000
1935  Der Prozess (Franz Kafka) 8000
1974Das Milgram-Experiment (Stanley Milgram) 2, 2, 2, 2, 1, 4, 1, 1, 1, 3, 6, 17312667
1976  Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft (Joseph Weizenbaum) 12, 12, 7, 13, 11, 7, 5, 5, 9, 4, 8, 7105169718092
1982    Mindstorms (Seymour Papert) 15, 15, 6, 14, 10, 8, 6, 12, 8, 8, 17, 2021945204938
1984  Geist, Hirn und Wissenschaft (John R. Searle) 2, 3, 6, 10, 8, 5, 2, 4, 4, 3, 7, 61495611151
1985   Wir amüsieren uns zu Tode (Neil Postman) 10, 10, 7, 16, 9, 4, 6, 4, 12, 5, 12, 136355134932
1987   Uhrwerk Universum (Jeremy Rifkin) 2, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 1, 2, 3, 5, 1361139

Zitate
The medium is the message. (Marshall McLuhan)
Es gibt wenige 'wissenschaftliche' Theorien, die das Denken von Wissenschaftlern und Laien stärker in Verwirrung gestürzt haben als die des 'Intelligenzquotienten'. (Joseph Weizenbaum)

iconDieses Buch erwähnt nicht... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Effektivität, Emotionale Intelligenz, Schule

iconTagcloud

iconZitate im Buch

Neil PostmanWer einen Bleistift hat, sieht überall Listen. Wer eine Kamera hat, sieht überall Bilder. Wer einen Computer hat, sieht überall Daten. Und wer ein Zeugnisformular hat, sieht überall Zahlen.
Von Neil Postman im Buch Technopoly (1992) im Text Das Urteil des Thamus

iconZitationsgraph

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen als Pixelgrafik (PNG) Vektorgrafik (SVG)

icon31 Erwähnungen Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

The cult of information

(Theodore Roszak) (1994) Bei amazon.de anschauen
Buchcover

Die Wüste Internet

Geisterfahrten auf der Datenautobahn

Silicon Snake Oil

Second Thoughts on the Information Highway

(Clifford Stoll) (1996)  
Buchcover

Revolution des Lernens

Kinder, Computer, Schule in einer digitalen Welt

The Children's Machine

Rethinking school in the age of the computer

(Seymour Papert) (1993)    
Buchcover

The Digital Economy

Promise and Peril in the Age of Networked Intelligence

(Don Tapscott) (1997)
Buchcover

Understanding Media

The Extensions of Man

(Marshall McLuhan) (1966)   
Buchcover

The End of Education

Redefining the Value of School

(Neil Postman) (1993) Bei amazon.de als englische Paperback-Ausgabe anschauen

Conscientious Objections

Stirring Up Trouble About Language

(Neil Postman) (1988)

Der Weg nach vorn

Die Zukunft der Informationsgesellschaft

(Bill Gates) (1995)
Buchcover

Free Culture

How Big Media Uses Technology and the Law to Lock Down Culture and Control Creativity

(Lawrence Lessig) (2004)    
Buchcover

Kunst als Erfahrung

(John Dewey)

No Sense of Place

The Impact of Electronic Media on Social Behaviour

(Joshua Meyrowitz) (1985)
Buchcover

The Printing Press as an Agent of Change

(Elizabeth Eisenstein) (1979)   
Buchcover

The Network Society

A Cross-Cultural Perspective

(Manuel Castells) (2004)   

From Gutenberg to Zuckerberg

What You Really Need to Know About the Internet

(John Naughton) (2012)
Buchcover

Das postmoderne Wissen

Ein Bericht

(Jean-François Lyotard) (1982)   
Buchcover

In the Age of the Smart Machine

The Future of Work and Power

(Shoshana Zuboff) (1988)   

iconVolltext dieses Dokuments

LokalTechnopoly: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1633 kByte)
LokalDas Urteil des Thamus: Ganzes Kapitel als Volltext. (lokal: 39 kByte)
LokalDie Maschinen-Ideologie: Medizinische Technologie: Artikel als Volltext (lokal: 32 kByte)
LokalVon der Technokratie zum Technopol: Artikel als Volltext (lokal: 37 kByte)
LokalUnsichtbare Technologien: Artikel als Volltext
LokalDie Entleerung der Symbole: Artikel als Volltext (lokal: 39 kByte)
LokalVon der Werkzeugkultur zur Technokratie: Kapitel als Volltext (lokal: 43 kByte)
LokalEinleitung: Artikel als Volltext (lokal: 4 kByte)
LokalUnwahrscheinliche Welt: Artikel als Volltext (lokal: 34 kByte)
LokalDie Maschinen-Ideologie: Computertechnologie: Artikel als Volltext (lokal: 37 kByte)
LokalSzientismus: Artikel als Volltext (lokal: 48 kByte)
LokalDer liebevolle Widerstandskämpfer: Artikel als Volltext (lokal: 43 kByte)

iconStandorte Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

IFE (Cc 888 )

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.JahrISBN      
TechnopolyE---1992-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
Bei Amazon.com suchen und direkt bestellen
Das TechnopolD-vergriffen-19923100624130SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch vor seiner Dissertation ins Biblionetz aufgenommen. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.