/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Wie verändert die Digitalisierung unser Denken und unseren Umgang mit der Welt?

Erstpublikation in: Rainer Gläß und Bernd Leukert (Hrsg.), Handel 4.0: Die Digitalisierung des Handels - Strategien, Technologien, Transformation, Berlin: Springer Gabler, 2016, S. 3–24.
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)

iconZusammenfassungen

Dirk BaeckerDie Fragestellung ist, wie sich der Umgang unter den Menschen verändert, wenn ihr Intellekt, ihre Wahrnehmung, ihre Kommunikation, ihr Gedächtnis es nicht nur mit der Natur, anderen Menschen und der Gesellschaft, sondern überdies mit zunehmend intelligenten Maschinen zu tun bekommen? Die Einführung elektronischer Medien wirft Fragen einer Reichweite auf, die man nur mit der Einführung der Sprache, der Schrift oder des Buchdrucks vergleichen kann. In der Digitalisierung wird die aus der analogen Kommunikation vertraute Mehrdeutigkeit zugunsten einer technischen Eindeutigkeit gebrochen. Maschinen verändern die zu verarbeitenden Informationen, indem sie aus ihren Codes, Speichern und Algorithmen Konditionierungen beisteuern, die auf keine menschliche Quelle und Autorität zugerechnet werden können. Die "intelligenten" Maschinen der elektronischen Medien werden "unsichtbar". Diese Undurchschaubarkeit kennen wir bisher nur von Menschen. Werden wir lernen, "mit" Maschinen zu kommunizieren, wie wir bisher nur unter Menschen kommunizieren? Wie stellen wir uns darauf ein, dass die Maschinen, je "intelligenter" sie sind, auch untereinander kommunizieren werden? Haben wir noch eine gewisse Kontrolle im Umgang mit den Maschinen haben oder kontrollieren sie längst uns? Es bleibt die Einsicht, dass Kontrolle von Komplexität ein komplexes Geschäft ist, die zirkuläre Formen braucht, in denen sich unsere soziale, emotionale und intellektuelle Intelligenz bewegt, die uns als Menschen ausmacht und sich im Umgang mit den Maschinen erst noch bewähren muss.
Von Dirk Baecker im Text Wie verändert die Digitalisierung unser Denken und unseren Umgang mit der Welt? (2016)

iconDieser Text erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Aristoteles, Ross Ashby, Dirk Baecker, Gregory Bateson, Janet H. Beavin, Brian Burke, Jared Cohen, Mihaly Csikszentmihalyi, Heinz von Foerster, Michel Foucault, Michael Giesecke, Gotthard Günther, Jürgen Habermas, Hegel, Don D. Jackson, Claude Lévi-Strauss, Niklas Luhmann, Talcott Parsons, Eric Schmidt, Claude Shannon, Paul Watzlawick, Warren Weaver, Norbert Wiener

Begriffe
KB IB clear
Algorithmusalgorithm, big databig data, Buchdruckprinting press, Buchkultur / typographische Gesellschaft, Digitalisierung, Gedächtnismemory, Gesellschaftsociety, Intelligenzintelligence, Kommunikationcommunication, Komplexitätcomplexity, Leitmedienwechsel, Maschinemachine, Mensch, Schrift, Sprachelanguage, Wahrnehmungperception
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Das wilde Denken (Claude Lévi-Strauss) 12000
 Metaphysik (Aristoteles) 9100
 Phänomenologie des Geistes (Hegel) 9000
1948 local Mathematical Theory of Communication (Claude Shannon, Warren Weaver) 12, 7, 5, 4, 8, 10, 7, 12, 19, 17, 11, 671463036
1956  local web An Introduction to Cybernetics (Ross Ashby) 5, 4, 6, 11, 9, 14, 10, 8, 7, 3, 4, 1322613276
1957Das Bewusstsein der Maschinen (Gotthard Günther) 8, 10, 6, 11, 12, 12, 16, 13, 13, 11, 5, 33631103
1963 local Cybernetics (Norbert Wiener) 12, 13, 9, 9, 9, 12, 8, 15, 11, 15, 8, 584453744
1967  local Menschliche Kommunikation (Paul Watzlawick, Janet H. Beavin, Don D. Jackson) 14, 15, 12, 14, 15, 20, 15, 20, 20, 6, 17, 891206851714
1969Archäologie des Wissens (Michel Foucault) 22000
1972  local Ökologie des Geistes (Gregory Bateson) 22, 22, 13, 15, 13, 23, 16, 14, 15, 18, 11, 7269275718280
1976Beiträge zur Grundlegung einer operationsfähigen Dialektik (Gotthard Günther) 5000
1981Theorie des kommunikativen Handelns (Jürgen Habermas) 7, 5, 6, 5, 10, 11, 17, 9, 11, 10, 9, 54415351
1984 local Soziale Systeme (Niklas Luhmann) 12, 9, 15, 9, 18, 20, 12, 11, 13, 6, 8, 4724042801
1991Der Buchdruck in der frühen Neuzeit (Michael Giesecke) 3, 7, 6, 9, 15, 19, 9, 8, 11, 8, 4, 13251437
1993  Wissen und Gewissen (Heinz von Foerster) 15, 11, 15, 17, 17, 25, 23, 16, 17, 13, 16, 587299519989
1996 local Kreativität (Mihaly Csikszentmihalyi) 5, 8, 5, 6, 5, 6, 14, 6, 14, 3, 1, 313431190
1997 local Die Gesellschaft der Gesellschaft (Niklas Luhmann) 5, 5, 7, 9, 11, 11, 5, 7, 7, 5, 5, 240321433
1999  Kursbuch Medienkultur Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Lorenz Engell, Claus Pias, Joseph Vogl) 14, 14, 14, 16, 24, 23, 16, 17, 15, 8, 13, 558134511438
2000Wozu Kultur? (Dirk Baecker) 2100
2002 local Understanding Understanding (Heinz von Foerster) 10, 11, 9, 13, 16, 18, 13, 8, 6, 4, 15, 45519544307
2007  local Studien zur nächsten Gesellschaft (Dirk Baecker) 27, 33, 17, 29, 21, 27, 18, 19, 18, 23, 17, 166941161562
2013 local The New Digital Age (Eric Schmidt, Jared Cohen) 41, 6, 7, 11, 11, 13, 13, 10, 12, 4, 6, 815648613
2014 local Gamify (Brian Burke) 3, 2, 2, 4, 2, 4, 3, 4, 2, 2, 3, 3253127
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1956Requisite Variety (Ross Ashby) 2000
1993Prinzipien der Selbstorganisation im sozialen und betriebswirtschaftlichen Bereich (Heinz von Foerster) 4, 2, 3, 6, 2, 6, 8, 9, 14, 6, 4, 442044355
1999Sozialstruktur und die symbolischen Tauschmedien (Talcott Parsons) 1000

iconDieser Text  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Künstliche Intelligenz (KI / AI)

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.