/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Persönliche Handhelds in der Primarschule

Ein Pilotprojekt in Wangen bei Olten (Schweiz)
Daniela Püntener, Katja Glanzmann ,  local secure web 
Buchcover
Diese Seite wurde seit 2 Jahren inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Was in Amerika bereits Realität ist, wird in der Schweiz erst allmählich entdeckt: Mobile Kleingeräte mit der Rechenpower eines herkömmlichen PCs, die bequem in einer Handfläche Platz finden - so genannte Handhelds -, erobern die Schule. Der im Vergleich zu Computern tiefere Preis ermöglicht es erstmals, alle Primarschulkinder mit einem persönlichen Gerät auszurüsten. In dieser Arbeit wird eine solche Einführung von Handhelds im Unterricht einerseits theoretisch diskutiert und andererseits anhand einer praktischen Umsetzung in einer Pilotklasse exemplarisch veranschaulicht. Dabei wird nebst den unterrichtsbezogenen Aspekten auch auf die Auswahl eines passenden Gerätes sowie auf die Voraussetzungen eingegangen, die eine Schule mitbringen muss, damit ein sinnvoller Einsatz von Handhelds möglich ist. Ebenso werden der Umgang mit den verschiedenen Interessengruppen wie Eltern, Kinder, Lehrpersonen und Behörden sowie mögliche Probleme diskutiert, welche bei der Interaktion mit ihnen auftreten können. Dank der Beschreibung der ersten Schritte sowie der modellierten Vorgehensweise inklusive deren exemplarischen Umsetzung bildet diese Arbeit eine Grundlage für weitere Forschung oder kann von interessierten Lehrpersonen als einen erster Einstieg in die Thematik verwendet werden.
Von Daniela Püntener, Katja Glanzmann in der Diplomarbeit Persönliche Handhelds in der Primarschule (2006)

iconBemerkungen zu dieser Diplomarbeit

Beat Döbeli HoneggerMit der Darstellung 1.3 bin ich nicht ganz einverstanden. Die im Text erwähnten Faktoren "Zustimmung der Eltern", "Unterstützung durch die Schule") fehlen in der Grafik.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 02.07.2006
Beat Döbeli HoneggerDa es sich um das erste derartige Projekt (Handhelds in der Primarschule) in der Schweiz handelt, ist ein grosser Teil der Arbeit technischen und organisatorischen Aspekten (Geräteauswahl, Installation, Einführung) gewidmet.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 28.06.2006

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

iconDiese Diplomarbeit erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Veronika Aegerter, Stephan Brülhart, Schweizerischer Bundesrat, Janet Caughlin, Michael Curtis, Beat Döbeli Honegger, Peter Gasser, Stephanie Greiwe, L. J. Heinrich, Ludwig J. Issing, Michael Kerres, Janine Kopera, Ruedi Niederer, Cathleen Norris, David O Leary, Daniel Pakoci, David Perry, Heike Schaumburg, Stanley Schwab, Elliot Soloway, Peter Struck, Terry Sullivan, Tony Vincent, Bard Williams

Fragen
KB IB clear
Was bringen Handhelds/PDAs in der Schule?
Was bringt Computereinsatz in der Schule?

Aussagen
KB IB clear
Computereinsatz in der Schule wirkt motivierend
Computerräume in Schulen sind nicht mehr zeitgemäss.
Effizienzargument: Mit ICT lassen sich gewisse Abläufe beim Lernen effizienter gestalten
Lebensweltargument: ICT gehört in die Schule, weil es die Alltagsrealität der SchülerInnen (mit) prägt.
Lernargument: ICT-Einsatz fördert das Lernen
Motivationssteigerung durch Computereinsatz in der Schule währt nicht ewig
PDAs ermöglichen erstmals auf breiter Basis finanzierbare persönliche Computer für alle SchülerInnen
PDAs haben kleine Bildschirme
PDAs sind innert Sekunden einsatzbereitPDAs are instant available in seconds
PDAs sind leicht und (relativ) robust.
PDAs/Handhelds lassen sich länger mit Akku betreiben als Notebooks.
Zukunftsargument: computer literacy ist eine für die Informationsgesellschaft notwendige Kulturtechnik

Begriffe
KB IB clear
Computercomputer, Computerspielecomputer game, Deutschlandgermany, Didaktikdidactics, Elternparents, Fragebogen, Handheld / PDAHandheld, Handheld / PDA in schoolHandheld / PDA in school, ICTICT, LehrerInteacher, Palm Pilot, Pocket PCPocket PC, Primarschule (1-6) / Grundschule (1-4)primary school, Sachkompetenz, Schuleschool, SchweizSwitzerland, Selbstkompetenz, Solothurn (Kanton), Sozialformen des Unterrichts, Sozialkompetenz, Unterricht, USA, Verantwortungresponsability
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
 Informationsmanagement (L. J. Heinrich) 4, 3, 4, 7, 4, 11, 7, 6, 10, 13, 16, 15667155336
1992  local secure Lehrplan Volksschule Kanton Solothurn9, 13, 15, 16, 16, 17, 21, 8, 10, 14, 12, 14959142541
1998  Netzwerk Schule (Peter Struck) 7, 8, 6, 11, 10, 17, 25, 17, 11, 18, 12, 141483143776
2001Lehrbuch Didaktik (Peter Gasser) 12, 11, 16, 29, 18, 19, 26, 14, 19, 25, 17, 22590223211
2001  Multimediale und telemediale Lernumgebungen (Michael Kerres) 12, 11, 10, 21, 20, 26, 28, 21, 13, 25, 21, 18149138185784
2001  Aktionsplan Aus- und Weiterbildung der Lehrpersonen in ICT3, 4, 1, 5, 4, 10, 6, 5, 5, 10, 4, 8768680
2002  Palm Handheld Computers Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Michael Curtis, Cathleen Norris, David O Leary, Elliot Soloway, Bard Williams) 1, 1, 3, 6, 4, 8, 13, 1, 4, 6, 3, 10828101178
2002  local secure Lernen mit Laptops (Heike Schaumburg, Ludwig J. Issing) 19, 21, 13, 19, 20, 26, 35, 29, 27, 14, 10, 214825213015
2003  local secure Informations- und Kommunikationstechnologien an den Volksschulen in der Schweiz Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Veronika Aegerter, Stephanie Greiwe, Ruedi Niederer, Daniel Pakoci, Bundesamt für Statistik) 6, 7, 12, 14, 13, 19, 26, 16, 20, 21, 13, 272920272107
2003  local secure Handheld Computers (PDAs) in Schools (David Perry, BECTA) 2, 3, 1, 6, 4, 6, 23, 8, 2, 7, 5, 9111891063
2003  Handhelds for Teachers & Administrators (Janet Caughlin, Tony Vincent) 1, 1, 4, 4, 2, 8, 4, 3, 2, 4, 5, 42184704
2004  Palm OS (R) Handhelds in the Elementary Classroom (Michael Curtis, Janine Kopera, Cathleen Norris, Elliot Soloway) 2, 2, 1, 4, 5, 7, 11, 5, 4, 10, 5, 7467726
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1998 local secure Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz (Schweizerischer Bundesrat) 3, 3, 1, 7, 6, 3, 7, 4, 4, 10, 4, 1013410696
2002 local secure Examining 25 Years of Technology in U.S. Education Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (Cathleen Norris, Elliot Soloway, Terry Sullivan) 4100
2005  local secure web ICT-Kompass (Stephan Brülhart, Beat Döbeli Honegger, Stanley Schwab) 10, 16, 12, 23, 23, 26, 35, 22, 25, 27, 20, 314037312339

iconDiese Diplomarbeit  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconVorträge von Beat mit Bezug

  • One-to-One-Computing in der Primarschule
    Erfahrungen aus dem ersten Schweizer Handheld-Projekt (2005/2006)
    PHZ Schwyz, Goldau, 13.03.2009

iconEinträge in Beats Blog

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

ppc@school

Kleine Computer für kleine Hände (Buch mit DVD)

(Ilse Bailicz, Wolfgang Seper, Leopold Sperker, Johann Eder, Anton Reiter) (2006)  local secure 

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Persönliche Handhelds in der Primarschule: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: PDF, 1570 kByte; WWW: Link OK 2020-06-28)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 07.06.2006)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und Diese Diplomarbeit

Beat war Co-Leiter des ICT-Kompetenzzentrums TOP während er Diese Diplomarbeit ins Biblionetz aufgenommen hat. Die bisher letzte Bearbeitung erfolgte während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben. Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren. Beat hat Diese Diplomarbeit auch schon in Vorträgen erwähnt.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.