/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Theorie der Unbildung

Buchcover

iconZusammenfassungen

Theorie der UnbildungWas weiß die Wissensgesellschaft? Wer wird Millionär? Wirklich derjenige, der am meisten weiß? Wissen und Bildung sind, so heißt es, die wichtigsten Ressourcen des rohstoffarmen Europa. Debatten um mangelnde Qualität von Schulen und Studienbedingungen - Stichwort Pisa! - haben dennoch heute die Titelseiten erobert. In seinem hochaktuellen Buch entlarvt der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann vieles, was unter dem Titel Wissensgesellschaft propagiert wird, als rhetorische Geste: Weniger um die Idee von Bildung gehe es dabei, als um handfeste politische und ökonomische Interessen. Eine fesselnde Streitschrift wider den Ungeist der Zeit.
Von Klappentext im Buch Theorie der Unbildung (2006)

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

  • Vorwort (Seite 7 - 12)
  • Wer wird Millionär - oder: Alles was man wissen muss (Seite 13 - 25)
  • Was weiss die Wissensgesellschaft? (Seite 26 - 49)
  • Bildung, Halbbildung, Unbildung (Seite 50 - 73)
  • PISA: Der Wahn der Rangliste (Seite 74 - 87)
  • Wieviel wiegt Wissen? (Seite 88 - 103)
  • Bologna - Die Leere des europäischen Hochschulraumes (Seite 104 - 123)
  • Elitenbildung und Gegenaufklärung (Seite 124 - 142)
  • Unterm Strich - Der Wert des Wissens (Seite 143 - 158)
  • Schluss mit der Bildungsreform (Seite 159)

iconDieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Theodor W. Adorno, Aristoteles, Gregory Bateson, Sigmund Freud, Hegel, Immanuel Kant, Dietrich Schwanitz

Fragen
KB IB clear
Welche Ausbildung wird in der Informationsgesellschaft benötigt?

Aussagen
KB IB clear
Internet macht Wissen NICHT überflüssig.
Wissen ist Macht

Begriffe
KB IB clear
Abschaffung von Noten, Allgemeinbildunggeneral education, Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, Bologna-Reform, Curriculum / Lehrplancurriculum, Datendata, Denkenthinking, Deutschlandgermany, Erwachsenenbildung, Gesellschaftsociety, Industriegesellschaftindustrial age, Informationinformation, Informationsflutinformation overflow, Informationsgesellschaftinformation society, Kapitalismus, knowledge workerknowledge worker, Lebenslanges Lernenlifelong learning, LehrerInteacher, Lernenlearning, Lernen zu Lernenlearning to learn, Lesekompetenz, Medienkompetenz/media literacymedia literacy, Naturwissenschaftnatural sciences, Noten, Ökonomieeconomy, Ökonomisierung, Ökonomisierung der Bildung, ÖsterreichAustria, PISA-StudienPISA studies, Politikpolitics, Qualitätsmanagement, Standardisierung, Taylorismustaylorism, Teaching-to-the-test-EffektTeaching-to-the-test, Teamfähigkeit, Wahrheittruth, Weisheitwisdom, Wissen, Wissenschaftscience
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Kritik der praktischen Vernunft (Immanuel Kant) 14000
 Kritik der Urteilskraft (Immanuel Kant) 12100
 Metaphysik (Aristoteles) 10100
 Phänomenologie des Geistes (Hegel) 10000
Theorie der Halbbildung (Theodor W. Adorno) 10000
1781  Kritik der reinen Vernunft (Immanuel Kant) 10, 16, 9, 9, 11, 8, 8, 4, 5, 8, 9, 1055191012154
1929Das Unbehagen in der Kultur (Sigmund Freud) 11000
1972  local Ökologie des Geistes (Gregory Bateson) 13, 23, 16, 14, 15, 18, 11, 7, 15, 7, 19, 113192741118332
1999 local Bildung (Dietrich Schwanitz) 7, 7, 7, 8, 8, 1, 2, 4, 2, 4, 7, 713272261

iconDieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

icon15 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconCo-zitierte Bücher

Buchcover

Wider den Methodenzwang

Against Method

Outline of an Anachronistic Theory of Knowledge

(Paul Feyerabend) (1975)  

Logik der Forschung

(Karl R. Popper) (1973)
Buchcover

Wissensorientierte Unternehmensführung

Wertschöpfung durch Wissen

(K. North) (1998)
Buchcover

Lernen

Gehirnforschung und die Schule des Lebens

(Manfred Spitzer) (2002)  local 

The Age of Discontinuity

(Peter Drucker) (1969)
Buchcover

Individuelles Wissensmanagement

Strategien für den persönlichen Umgang mit Information und Wissen am Arbeitsplatz

(Gabi Reinmann, Heinz Mandl) (2000)  
Buchcover

The End of Work

The Decline of the Global Labor Force and the Dawn of the Post-Market Era

(Jeremy Rifkin) (1995) local 
Buchcover

Überwachen und Strafen

Die Geburt des Gefängnisses

(Michel Foucault) (1975) local 

Wissen, Wert und Kapital

Zur Kritik der Wissensökonomie

(André Gorz) (2004)

Theorie der Halbbildung

(Theodor W. Adorno)
Buchcover

Die Qualität qualitativer Daten

Manual für die Durchführung qualitativer Interviews

(Cornelia Helfferich) (2009) local 
Buchcover

Das Management der Ignoranz

Nichtwissen als Erfolgsfaktor

(Ursula Schneider) (2006) local 
Buchcover

Lernen mit big data

Learning with big data

(Viktor Mayer-Schönberger, Kenneth Cukier) (2014)  local 

iconVolltext dieses Dokuments

LokalTheorie der Unbildung: Gesamtes Buch als Volltext (lokal: 799 kByte)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

PH-SO (371.01 LIES ), Beat

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN     
Theorie der UnbildungDPaperback-120083492252206SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.de
Theorie der UnbildungDGebunden-12006-Bei einer Nebis-Bibliohek ausleihen
 

iconBeat und Dieses Buch

Beat hat Dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf).

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.