/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Wozu digitale Medien in der Grundschule?

Sollte das Thema Digitalisierung in Grundschulen tabuisiert werden?
Publikationsdatum:
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Digitale Telefone, Uhren, Brillen, Haushalte und Autos. Digitale Stadtverwaltungen, Wirtschaft, Wahlen, Gesundheits- und Pflegesysteme. Digitale Freundschaften, Schönheitsideale, Partnersuche, Kommunikation und Freizeitgestaltung. Derzeit wird alles digitalisiert, was nicht niet- und nagelfest ist – selbst Kühlschränke, Wohnzimmerleuchten und Kaffeemaschinen. Und nun soll also auch die Digitalisierung in der Grundschule erfolgen! Gilt es hier nicht, die Fenster und Türen von Grundschulen fest zu verrammeln oder zumindest sich möglichst ruhig zu verhalten, damit der Digitalisierungssturm die Primarbildung übersieht und man in der Grundschule noch in Ruhe seine Arbeit tun kann? Angesichts der Vielzahl an Belastungen, die auf die Grundschule im Zeitalter von Schulleistungsstudien, Inklusion und Migration zukommen, sind Skepsis und Zweifel angebracht. Wie sollen die Grundschulen denn hier auch noch die Digitalisierung schaffen? Sollten Grundschulen sich nicht lieber wegducken und das Thema tabuisieren? Aus bildungstheoretischer Sicht wäre es fatal, wenn der Allgemeinbildungsgedanke (und dieser schließt den Umgang mit der Lebenswelt der Kinder und Zukunftsthemen ein) der Grundschule bei diesem wichtigen Thema zum ersten Mal aufgelöst würde.
Von Thomas Irion im Text Wozu digitale Medien in der Grundschule? (2018)

iconBemerkungen

Döbeli Honegger (2016) benennt und diskutiert in seinem lesenswerten Buch zur Digitalisierung und deren Folgen für die Bildungssysteme vier mögliche Argumente, die genannt werden könnten, um digitale Medien in Schulen einzuführen: das Lebensweltargument, das Zukunftsargument, das Lernargument und das Effizienzargument. Diese Gliederung wird an dieser Stelle übernommen und auf die Grundschule bezogen.
Von Thomas Irion im Text Wozu digitale Medien in der Grundschule? (2018)

iconDieser Zeitschriftenartikel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Beat Döbeli Honegger, Sabine Feierabend, Thomas Irion, Kultusministerkonferenz, Nadia Kutscher, mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb

Fragen
KB IB clear
Warum ICT in der Schule?Why ICT in schools?

Aussagen
KB IB clear
Effizienzargument: Mit ICT lassen sich gewisse Abläufe beim Lernen effizienter gestalten
Lebensweltargument: ICT gehört in die Schule, weil es die Alltagsrealität der SchülerInnen (mit) prägt.
Lernargument: ICT-Einsatz fördert das Lernen
Zukunftsargument: computer literacy ist eine für die Informationsgesellschaft notwendige Kulturtechnik

Begriffe
KB IB clear
Allgemeinbildunggeneral education, Bildungeducation (Bildung), Bildungspolitikeducation politics, Deutschlandgermany, Digitalisierung, Kinderchildren, LehrerInteacher, Lernenlearning, Politikpolitics, Primarschule (1-6) / Grundschule (1-4)primary school, Schuleschool, Unterricht, Zukunftfuture
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1999 local web KIM-Studie 1999 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest) 2, 3, 3, 1, 7, 10, 16, 9, 10, 10, 12, 1231612322
2013Handbuch Kinder und Medien (Angela Tillmann, Sandra Fleischer, Kai-Uwe Hugger) 5, 12, 7, 7, 3, 16, 14, 15, 13, 13, 10, 7422297936
2016Neue Medien in der Grundschule 2.0 (Markus Peschel, Thomas Irion) 2, 8, 6, 3, 5, 13, 14, 11, 11, 11, 9, 11223811415
2016  local Mehr als 0 und 1 (Beat Döbeli Honegger) 104, 73, 42, 83, 43, 71, 46, 33, 37, 37, 29, 55153721554754
2017 local web KIM-Studie 2016 (mpfs Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Sabine Feierabend, Theresa Plankenhorn, Thomas Rathgeb) 3, 4, 2, 1, 5, 11, 11, 13, 7, 7, 13, 92159386
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2014 local web Soziale Ungleichheit (Nadia Kutscher) 10, 4, 1, 3, 5, 6, 15, 7, 7, 7, 5, 8678321
2016 local web Digitale Medienbildung in der Grundschule (Thomas Irion) 13, 3, 7, 4, 12, 5, 17, 14, 4, 4, 8, 1081310287
2016 local web Bildung in der digitalen Welt (Kultusministerkonferenz) 18, 9, 8, 10, 8, 25, 23, 25, 16, 16, 17, 161642116607

iconDieser Zeitschriftenartikel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Eltern, Schweiz

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

Auf dem WWW Wozu digitale Medien in der Grundschule?: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 238 kByte; WWW: Link OK 2021-03-21)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBeat und dieser Zeitschriftenartikel

Beat hat Dieser Zeitschriftenartikel während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt kein physisches, aber ein digitales Exemplar. Eine digitale Version ist auf dem Internet verfügbar (s.o.). Es gibt bisher nur wenige Objekte im Biblionetz, die dieses Werk zitieren.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.