/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Bücher

Machine Platform Crowd

Wie wir das Beste aus unserer digitalen Zukunft machen
Andrew McAfee, ,  local secure 
Buchcover

iconZusammenfassungen

Andrew McAfeeErik BrynjolfssonUnser Ziel in diesem Buch ist es. Ihnen erkennen zu helfen, an welchen Stellen in Ihrer Firma Sie vielleicht noch auf das Äquivalent des frühen 21. Jahrhunderts für die Dampfmaschine setzen oder welche Konfigurationen in Ihrem Unternehmen Ähnlichkeit mit dem Gruppenantrieb aufweisen. Und dann wollen wir Ihnen dabei helfen, sie durch etwas zu ersetzen, das die heute und morgen verfügbaren erstaunlichen Technologien besser nutzt.
Von Andrew McAfee, Erik Brynjolfsson im Buch Machine Platform Crowd (2017) im Text Die dreifache Revolution auf Seite  33
Digitale Maschinen wie selbstfahrende Autos, Drohnen oder 3D-Drucker sind jetzt schon schlauer, besser und schneller, als man es je für möglich gehalten hätte. Onlineplattformen ändern das Verhältnis von Angebot und Nachfrage und bringen neue Marktführer hervor in der Musikindustrie, beim Personentransport, bei Computerhardware oder beim Fitnesstraining. Crowds haben bereits Betriebssysteme und Lexika geschaffen, finanzierten unendlich viele Projekte und haben sogar das Geld neu erfunden. Dieses Buch ist voller Science-Fiction-Technologien, die real geworden sind, und voller Start-ups, die Weltkonzerne wurden. Es zeigt die fundamentalen Prinzipien, die sich hinter all der Innovation und Disruption verbergen und die von intelligenten Organisationen rund um die Welt genutzt werden. Ein Wegweiser von heute für den Weg in die Welt von morgen.
Von Klappentext im Buch Machine Platform Crowd (2017)
We live in strange times. A machine plays the strategy game Go better than any human; upstarts like Apple and Google destroy industry stalwarts such as Nokia; ideas from the crowd are repeatedly more innovative than corporate research labs.MIT’s Andrew McAfee and Erik Brynjolfsson know what it takes to master this digital-powered shift: we must rethink the integration of minds and machines, of products and platforms, and of the core and the crowd. In all three cases, the balance now favors the second element of the pair, with massive implications for how we run our companies and live our lives.In the tradition of agenda-setting classics like Clay Christensen’s The Innovator’s Dilemma, McAfee and Brynjolfsson deliver both a penetrating analysis of a new world and a toolkit for thriving in it. For startups and established businesses, or for anyone interested in what the future holds, Machine, Platform, Crowd is essential reading.
Von Klappentext im Buch Machine Platform Crowd (2017)

iconBemerkungen zu diesem Buch

Beat Döbeli HoneggerDieses Buch ist enger auf die ökonomischen Veränderungen der Digitalisierung ausgerichtet als das letzte Buch der beidn Autoren (The second machine age). Während ich das letzte Buch als allgemeinbildende Lektüre sehr empfehle, finde ich dieses Buch nur für Leserinnen und Leser interessant, die konkret ihre Geschäftsmodelle im Licht der digitalen Transformation betrachten wollen/müssen.
Von Beat Döbeli Honegger, erfasst im Biblionetz am 21.04.2019

iconKapitel  Unter den anklickbaren Kapiteln finden Sie Informationen über einzelne Teile des gewählten Werks.

icondieses Buch erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Erik Brynjolfsson, Ryan Calo, James Champy, Kate Crawford, Rolf Dobelli, Neil Gershenfeld, Michael Hammer, E. von Hippel, Steve Jobs, Daniel Kahneman, John Maynard Keynes, Karl Marx, Andrew McAfee, Marvin Minsky, Seymour Papert, Adam Smith, Don Tapscott, Alex Tapscott, Linus Torvalds, Jimmy Wales

Aussagen
KB IB clear
big data fördert machine learning
Die Automatisierung des Automatisierbaren erfordert eine Konzentration auf das Nichtautomatisierbare
Internet macht den Ort unwichtiger

Begriffe
KB IB clear
3D-Drucker3D-Printer, AGI, Algorithmusalgorithm, AlphaGo, amazon, Android, Apple, Automatisierung, Betriebssystemoperating system, Bewusstseinconsciousness, Bibliotheklibrary, big databig data, bitcoin, blockchain, cloud computingcloud computing, cognitive biascognitive bias, Computercomputer, crowdfundingcrowdfunding, crowdsourcingcrowdsourcing, Datendata, deep learning, Digitalisierung, Erinnerungmemory, Ethereum, facebook, FlatrateFlatrate, FreemiumFreemium, GAFA, Gehirnbrain, Geldmoney, Geschäftsmodellbusiness model, Google, Grenzkostenmarginal cost, Grenzkostenlosigkeitzero marginal cost phenomenon, Hypertexthypertext, IBM, Implizites Wissenimplicit knowledge, Industrielle Revolutionindustrial revolution, Informationsverarbeitunginformation processing, Innovationinnovation, Instagram, Intelligenzintelligence, Internetinternet, Intuition, iPhone, Katalog, Kreativitätcreativity, Kryptographiecryptography, Künstliche Intelligenz (KI / AI)artificial intelligence, Leistungsschutzrecht, Lernenlearning, Linux, Lock-In-EffektLock-In-Effect, machine learning, Managementmanagement, Mathematikmathematics, MemexMemex, Mensch, Microsoft, Mobiltelefonmobile phone, Moore's lawMoore's law, Netzwerkeffekte, Neuronales Netzneural network, NewsgroupsNewsgroups, Offenheitopenness, Ökonomieeconomy, Open SourceOpen Source, Perceptron, Plattformen, Programmierenprogramming, reinforcement learning, Roboterrobot, Selbstfahrende Autosautonomous car, Selbstorganisationself organisation, smart contracts, SolutionismSolutionism, Sozialkompetenz, Spracherkennungvoice recognition, Suchmaschinesearch engine, supervised learning, symbolische künstliche Intelligenz (GOFAI), Twitter, Uber, Udacity, unsupervised learning, Unternehmencompany, UsabilityUsability, Vernetzung, Watson, WhatsApp, Wikiwiki, Wikipedia, Wirtschafteconomy, Wissen, WWW (World Wide Web)World Wide Web, Xanadu
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
Business Reengineering Personenreihenfolge alphabetisch und evtl. nicht korrekt (James Champy, Michael Hammer) 1000229
1969 local secure Perceptrons (Marvin Minsky, Seymour Papert) 1, 5, 2, 5, 4, 3, 8, 10, 7, 16, 5, 921109922
2005  local secure FAB (Neil Gershenfeld) 1, 8, 8, 10, 7, 6, 6, 9, 10, 9, 10, 156415775
2011  local secure Die Kunst des klaren Denkens (Rolf Dobelli) 1, 6, 3, 7, 10, 14, 8, 7, 5, 8, 8, 32413412
2011 local secure Schnelles Denken - langsames Denken (Daniel Kahneman) 5, 6, 7, 8, 17, 12, 7, 12, 7, 8, 18, 12151612401
2014  local secure The Second Machine Age (Erik Brynjolfsson, Andrew McAfee) 8, 17, 15, 18, 29, 26, 18, 16, 17, 20, 16, 157012915688
2016 local secure Blockchain Revolution (Don Tapscott, Alex Tapscott) 2, 4, 1, 10, 1, 5, 4, 5, 8, 7, 5, 85158154
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2016 local secure web There is a blind spot in AI research (Kate Crawford, Ryan Calo) 3, 5, 3, 2, 5, 1, 3, 7, 1, 4, 3, 8117884

icondieses Buch  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconVolltext dieses Dokuments

LokalMachine Plattform Crowd: Gesamtes Buch als englischer Volltext (lokal: 5403 kByte)

iconStandorte  Eine Liste von Orten, wo das Objekt physisch vorhanden ist.

Beat ( 08.09.2018)

iconBibliographisches Hier finden Sie Angaben um das gewählte Werk zu kaufen oder in einer Bibliothek auszuleihen.

Titel FormatBez.Aufl.Jahr ISBN      
Machine Plattform CrowdD--020183864705630SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBestellen bei ebook.de
Machine Plattform CrowdE--120170393254291SwissbibWorldcatBestellen bei Amazon.deBuy it now!Bestellen bei ebook.de

iconBeat und dieses Buch

Beat hat dieses Buch während seiner Zeit am Institut für Medien und Schule (IMS) ins Biblionetz aufgenommen. Beat besitzt ein physisches und ein digitales Exemplar. (das er aber aus Urheberrechtsgründen nicht einfach weitergeben darf). Aufgrund der vielen Verknüpfungen im Biblionetz scheint er sich intensiver damit befasst zu haben.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.