/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Texte

Der mediale Habitus von (angehenden) LehrerInnen

Medienbezogene Dispositionen und Medienhandeln von Lehramtsstudierenden
Sven Kommer, Ralf Biermann
Zu finden in: Jahrbuch Medienpädagogik 9, 2011 local 
Erste Seite des Textes (PDF-Thumbnail)
Diese Seite wurde seit mehr als 7 Monaten inhaltlich nicht mehr aktualisiert. Unter Umständen ist sie nicht mehr aktuell.

iconZusammenfassungen

Das in den vergangenen Jahren ausgehend von Bourdieus Habituskonzept und eng an empirischen Daten entlang entwickelte Konzept des ‚medialen Habitusʻ ermöglicht es, einige zentrale, im Spannungsfeld ‚Schule und Medienʻ zu beobachtende und zunächst einmal paradox erscheinende Befunde theoriegeleitet zu bearbeiten und aufzuklären. Die Analyse der den Umgang mit den verschiedenen Medien grundierenden habitus- und milieuspezifischen Dispositionen, Wertekanons und Handlungsmuster von (zukünftigen) Lehrpersonen erlaubt tiefere Einblicke als die lange dominante Fokussierung auf Fragen der Ausstattung oder medientechnischer Bedienkompetenzen.
Von Sven Kommer, Ralf Biermann im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 9 (2011) im Text Der mediale Habitus von (angehenden) LehrerInnen
Das in den vergangenen Jahren ausgehend von Bourdieus Habituskonzept und eng an empirischen Daten entlang entwickelte Konzept des ‚medialen Habitus􀞋 ermöglicht es, einige zentrale, im Spannungsfeld ‚Schule und Medien􀞋 zu beobachtende und zunächst einmal paradox erscheinende Befunde theoriegeleitet zu bearbeiten und aufzuklären. Die Analyse der den Umgang mit den verschiedenen Medien grundierenden habitus- und milieuspezifischen Dispositionen, Wertekanons und Handlungsmuster von (zukünftigen) Lehrpersonen erlaubt tiefere Einblicke als die lange dominante Fokussierung auf Fragen der Ausstattung oder medientechnischer Bedienkompetenzen.
Im Hintergrund steht dabei die Frage, warum (nicht nur) in der jüngeren Vergangenheit sowohl medientechnische Innovationen (Multimedia, Internet etc.) wie auch medienbezogene, inhaltliche Neuerungen (Medienkompetenz, Medienerziehung, Medienbildung etc.) kaum breitenwirksam im Schulalltag angekommen sind.
Der Beitrag stellt – nach einer einführenden Beschreibung des Problemfeldes – zunächst einmal die Genese des auf Bourdieu rekurrierenden Konzepts des ‚medialen Habitus􀞋 vor, im Anschluss wird eine neuere Diskurse aufgreifende Definition des medialen Habitus vorgeschlagen. Der folgende empirische Teil stellt zunächst das Ergebnis einer qualitativen Untersuchung von Lehramtsstudierenden vor. In dieser Studie konnten drei (plus eine) Habitusformen herausgearbeitet werden. Die Ergebnisse einer im Anschluss dargestellten quantitativen Befragung unterstreichen und erweitern die Befunde der ersten Studie. Zum Abschluss des Beitrags werden Überlegungen zu den möglichen Folgen, die sich aus den Befunden für das zukünftige Lehrerhandeln ergeben, dargelegt. Dabei steht die Betrachtung der in der Stichprobe am stärksten vertretenen – und im Sinne der Fragestellung als besonders problematisch angesehenen – Habitusform der ‚Bürgerlichen 􀞋 im Vordergrund.
Mit der Vorstellung der Überlegungen zum medialen Habitus und der zusammenfassenden Darstellung der qualitativen und quantitativen Untersuchung liefert der Beitrag auch Hinweise zu Möglichkeiten und Grenzen medienpädagogischer Professionalisierung.
Von Sven Kommer, Ralf Biermann im Buch Jahrbuch Medienpädagogik 9 (2011) im Text Der mediale Habitus von (angehenden) LehrerInnen

iconDieses Kapitel erwähnt ...


Personen
KB IB clear
Ben Bachmair, Ulrich Beck, Ralf Biermann, Sigrid Blömeke, Jürgen Bofinger, Larry Cuban, Jörg Hagedorn, Bardo Herzig, Winnie Hu, Manuela Kämmerer, Gerald Knezek, Niklas Luhmann, Dorothee M. Meister, Heinz Moser, Doreen Prasse, Uwe Sander, Heidi Schelhowe, Wolfgang Scholl, Klaus P. Treumann, Joke Voogt, Nicole Zillien

Fragen
KB IB clear
Warum wird ICT in der Bildung nicht stärker genutzt?

Aussagen
KB IB clear
Angehende Lehrpersonen sind nicht besonders medienaffin

Begriffe
KB IB clear
Innovationinnovation, LehrerInteacher, Medienbildung, Medienerziehung, Medienkompetenz/media literacymedia literacy
icon
Bücher
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
1986 local Risikogesellschaft (Ulrich Beck) 10, 14, 10, 19, 14, 9, 9, 8, 5, 3, 5, 36263401
1999 local Die Realität der Massenmedien (Niklas Luhmann) 19, 14, 18, 23, 11, 19, 7, 12, 12, 5, 5, 3433135636
2000 local Medienpädagogische Kompetenz (Sigrid Blömeke) 10, 13, 13, 23, 12, 13, 10, 8, 10, 6, 6, 855118558
2001Medien machen Schule (Bardo Herzig) 7, 10, 14, 19, 9, 6, 9, 1, 4, 5, 5, 935791356
2001 local Schulen ans Netz8, 8, 11, 8, 15, 9, 7, 7, 6, 5, 3, 101171103675
2001  Wege aus der Technikfalle (Heinz Moser) 14, 20, 18, 20, 15, 22, 20, 10, 12, 6, 8, 8389984536
2001 local Oversold and Underused (Larry Cuban) 13, 10, 11, 18, 11, 12, 12, 7, 7, 6, 10, 763771529
2006 local Digitale Ungleichheit (Nicole Zillien) 5, 9, 7, 12, 5, 8, 11, 3, 6, 1, 3, 812448469
2007  local Technologie, Imagination und Lernen (Heidi Schelhowe) 25, 25, 23, 26, 18, 17, 24, 14, 12, 11, 14, 1556227152524
2007Medienhandeln Jugendlicher (Klaus P. Treumann, Dorothee M. Meister, Uwe Sander, Jörg Hagedorn, Manuela Kämmerer) 7, 7, 11, 20, 6, 9, 13, 8, 5, 1, 1, 727137561
2007Digitale Medien im Fachunterricht (Jürgen Bofinger) 14, 24, 18, 19, 21, 10, 14, 13, 16, 14, 14, 277627762
2009International Handbook of Information Technology in Primary and Secondary Education (Joke Voogt, Gerald Knezek) 8, 11, 11, 19, 7, 13, 18, 9, 15, 12, 11, 7922277924
2009  local Medienwissen für Pädagogen (Ben Bachmair) 3, 13, 6, 17, 9, 9, 10, 2, 6, 2, 4, 820488647
2009Der mediale Habitus von Lehramtsstudierenden (Ralf Biermann) 11, 8, 13, 17, 15, 13, 10, 2, 7, 2, 1, 610166513
icon
Texte
Jahr  Umschlag Titel Abrufe IBOBKBLB
2001 local Was hemmt und was fördert die schulische Internet-Nutzung? (Wolfgang Scholl, Doreen Prasse) 5, 9, 10, 10, 15, 10, 9, 2, 3, 3, 3, 76137389
2007 local web Seeing No Progress, Some Schools Drop Laptops (Winnie Hu) 5, 11, 8, 11, 11, 10, 10, 9, 6, 8, 7, 5885600

iconDieses Kapitel  erwähnt vermutlich nicht ... Eine statistisch erstelle Liste von nicht erwähnten (oder zumindest nicht erfassten) Begriffen, die aufgrund der erwähnten Begriffe eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, erwähnt zu werden.

icon
Nicht erwähnte Begriffe
Schule

iconTagcloud

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

iconErwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

icon

iconVolltext dieses Dokuments

LokalAuf dem WWW Der mediale Habitus von (angehenden) LehrerInnen: Artikel als Volltext (lokal: PDF, 448 kByte; WWW: Link OK 2020-11-28)

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.