/ en / Traditional / help

Beats Biblionetz - Begriffe

Autonomie autonomy

iconBiblioMap Dies ist der Versuch, gewisse Zusammenhänge im Biblionetz graphisch darzustellen. Könnte noch besser werden, aber immerhin ein Anfang!

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconSynonyme

Autonomie, autonomy

iconDefinitionen

Gerhard RothAutonomie ist die Fähigkeit unseres ganzen Wesens - Bewusstsein, Unbewusstes, das ganze Gehirn und der ganze Körper - innengeleitet, aus individueller Erfahrung heraus zu handeln.
Von Gerhard Roth im Text Das Ich ist ein Bündel von Ichs (2002)
Gerhard RothAutonomie ist die Fähigkeit unseres ganzen Wesens, d.h Bewusstsein, Unbewusstes, das ganze Gehirn und der ganze Körper zusammengenommen, innengeleitet, aus individueller Erfahrung heraus zu handeln.
Von Gerhard Roth im Buch Fühlen - Denken - Handeln (2001) im Text Willensfreiheit und Autonomie auf Seite  449

iconBemerkungen

Gerhard RothAutonomie ist mit Willensfreiheit unverträglich.
Von Gerhard Roth im Text Das Ich ist ein Bündel von Ichs (2002)
Gerhard RothAutonomie ist mit Willensfreiheit unverträglich.
Von Gerhard Roth im Buch Fühlen - Denken - Handeln (2001) im Text Willensfreiheit und Autonomie auf Seite  449

iconVerwandte Objeke

icon
Verwandte Begriffe
(Cozitation)
Selbstreferenzself reference, Freiheitfreedom, Willensfreiheitfree will, Autopoieseautopoiesis, Perturbationperturbation
icon
Verwandte Aussagen
Knowledge worker lieben Autonomie
Kreativität erfordert Autonomie
Wissenschaft erfordert Autonomie
Wissenschaftler lieben Autonomie

iconRelevante Personen

iconHäufig erwähnende Personen

iconHäufig co-zitierte Personen

iconStatistisches Begriffsnetz  Dies ist eine graphische Darstellung derjenigen Begriffe, die häufig gleichzeitig mit dem Hauptbegriff erwähnt werden (Cozitation).

iconBlahfasel-Generator (Beta)

Autonomie - ein schillernder Leitbegriff einer globalisierten Welt
Autonomie - des öftern zitiert, jedoch Kaum durchdacht. Anlass also, das Themenfeld Autonomie präziser zu betrachten.
Im Jahr 1975 wurde der Begriff erstmals erwähnt. Seither ist viel passiert. Oft wird Humberto R. Maturana zum Thema Autonomie zitiert. Doch auch Francisco J. Varela hat diesbezüglich einen guten Ruf.
Angezeigt ist ein Blick auf die Geschichte des Begriffs. Die älteste einigermassen bekannte Beschreibung des Begriffs lautet: "Autonomie ist die Fähigkeit unseres ganzen Wesens - Bewusstsein, Unbewusstes, das ganze Gehirn und der ganze Körper - innengeleitet, aus individueller Erfahrung heraus zu handeln." (Gerhard Roth, 2002). Verwandt die Erklärung von Gerhard Roth von 2001 : "Autonomie ist die Fähigkeit unseres ganzen Wesens, d.h Bewusstsein, Unbewusstes, das ganze Gehirn und der ganze Körper zusammengenommen, innengeleitet, aus individueller Erfahrung heraus zu handeln.". Unübersehbar sind hier verbindende und trennende Aspekte. ...

iconZitationsgraph

Diese Grafik ist nur im SVG-Format verfügbar. Dieses Format wird vom verwendeteten Browser offenbar nicht unterstützt.

Diese Grafik fensterfüllend anzeigen (SVG)

iconZeitleiste

icon108 Erwähnungen  Dies ist eine nach Erscheinungsjahr geordnete Liste aller im Biblionetz vorhandenen Werke, die das ausgewählte Thema behandeln.

iconAnderswo finden

iconAnderswo suchen  Auch im Biblionetz finden Sie nicht alles. Aus diesem Grund bietet das Biblionetz bereits ausgefüllte Suchformulare für verschiedene Suchdienste an. Biblionetztreffer werden dabei ausgeschlossen.

iconBiblionetz-History Dies ist eine graphische Darstellung, wann wie viele Verweise von und zu diesem Objekt ins Biblionetz eingetragen wurden und wie oft die Seite abgerufen wurde.